15.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall auf A 7

|

Etwa 15.000 Euro Sachschaden sind bei einem Unfall am Sonntagnachmittag auf der A 7 in Höhe des Elchinger Kreuzes entstanden. Ein 40-Jähriger hatte nicht aufgepasst und fuhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Würzburg seinem Vordermann auf, welche zuvor verkehrsbedingt abgebremst hatte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tourismus im Alb-Donau-Kreis: Mischung aus Traumtouren und Welterbe

Der Deutsche Wanderverband hat vier Premiumwege im Alb-Donau-Kreis ausgezeichnet. Das Siegel ist begehrt: Das Angebot wird überregional beworben. weiter lesen