Zwei Grüne wollen Landratskandidat in Neu-Ulm werden

Zwei Grüne bewerben sich am Donnerstagabend in einer parteiinternen Vorstellungsrunde darum, Landratskandidat für den Kreis Neu-Ulm zu werden. Es sind Peter Ehrenberg aus Senden und Walter Zerb aus Burlafingen.

|
Peter Ehrenberg, der aus Senden stammende Stadt- und Kreisrat der Grünen, geht am Donnerstagabend als aussichtsreichster Bewerber in die parteiinterne Vorstellungsrunde um die Landratskandidatur. Das sickerte vor der nicht-öffentlichen Versammlung bereits durch.

Der andere Bewerber um die Kandidatur ist der im Neu-Ulmer Ortsteil Burlafingen wohnende und in Geislingen arbeitende Anwalt Walter Zerb. Er ist vergangenen September für die Grünen in Biberach in den Wahlkampf um den Posten des Oberbürgermeisters gezogen. Er bekam rund neun Prozent der Stimmen.

Wer für die CSU als Landrat kandidiert, steht schon fest: Es ist Thorsten Freudenberger aus Vöhringen. Für die SPD tritt erneut Antje Esser aus Neu-Ulm an.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen