Wieder Steinewerfer an der Autobahn? Wagen auf A 7 von Gegenstand getroffen

Leichte Verletzungen hat am Mittwoch eine Autofahrerin auf der A 7 bei Nersingen erlitten. Ihr Wagen wurde von einem Gegenstand getroffen.

|

Mit einem gehörigen Schrecken und leichten Schnittverletzungen ist am Mittwochnachmittag eine 49 Jahre alte Autofahrerin bei einem Unfall auf der A 7 bei Nersingen davon gekommen. Wie die Autobahnpolizei Günzburg gestern berichtete, war die Frau in Richtung Würzburg unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Nersingen krachte ein bisher unbekannter Gegenstand auf die Windschutzscheibe des Wagens. Der Gegenstand beschädigte die Frontscheibe und verursachte einen kreisrunden Riss mit einem Durchmesser von etwa 15 Zentimetern. Glassplitter wurde ins Wageninnere geschleudert und verletzten die Fahrerin.

Unklar ist nun, ob der Gegenstand von einem anderen Fahrzeug aufgewirbelt oder ob dieser von einer Brücke auf die Fahrbahn geworfen wurde. Unklar ist auch, ob es sich um einen Stein gehandelt hat. Die Suche nach dem Gegenstand verlief bislang ergebnislos, berichtete ein Sprecher der Autobahnpolizei Günzburg. Die Autofahrerin habe glücklicherweise besonnen reagiert und ihren Wagen sicher auf dem Seitenstreifen zum Stehen gebracht. "Nicht immer gehen solche Vorfälle glimpflich aus", sagte der Sprecher.

In den vergangenen Wochen haben sich die Meldungen über verdächtige Personen gehäuft, die Gegenstände oder Steine von Brücken auf die Autobahnen in der Region werfen. Die Autobahnpolizei spricht von sechs Vorfällen. Die meisten Vorfälle hätten sich auf der A 8 im Bereich der Anschlussstelle Oberelchingen ereignet. Seither werden die Bereiche um die mutmaßlichen Tatorte regelmäßig von Zivilstreifen kontrolliert.

Wie berichtet, ermittelt die Polizei derzeit gegen einen 79-Jährigen aus dem Landkreis Neu-Ulm wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Mann soll Ende Februar - wenige Kilometer von der A 7-Anschlussstelle Nersingen entfernt - von einer Brücke nahe der Anschlussstelle Oberelchingen aus einen Stein oder einen anderen Gegenstand auf die A 8 geworfen und dabei den Wagen einer 25-Jährigen getroffen haben. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Auch sie kam mit dem Schrecken davon.

Info Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Günzburg unter Tel. (08221) 91 93 11 entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen