Weißenhorn und Valmadrera sind nun Städtepartner

|
Jetzt ist es offiziell: Bürgermeisterin Dontella Crippa und Wolfgang Fendt haben die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet.  Foto: 

Die verbriefte Partnerschaft mit Villescresnes in Frankreich besteht und gedeiht nun schon seit fast acht Jahren. Jetzt haben die Weißenhorner einen weiteren Städtepartner gefunden: Valmadrera in Italien. In einer feierlichen Zeremonie besiegelten Vertreter beider Kommunen in Valmadrera die Freundschaft. Mit 30 Frauen und Männern waren die Weißenhorner in die Stadt am Comer See gereist. Die Bürgermeister der beiden Städte, Dontella Crippa und Wolfgang Fendt, unterzeichneten im Ratssaal die Partnerschaftsurkunde.

Valmadrera und Weißenhorn wollen die europäische Idee stärken. Crippa und Fendt betonten in ihren Reden, wie wichtig die Gründung und Pflege einer solchen Partnerschaft gerade in Zeiten ist, „in denen die europäische Idee eines friedlichen und freundschaftlichen Miteinanders der Menschen verschiedentlich ins Wanken gerät“, wie es hieß.

Die Weißenhorner Delegation besuchte ein Festkonzert in Valmadrera und machte einen Ausflug nach Bergamo. Überdies fanden etliche Gespräche statt, in denen beiden Seiten klar machten, ihre neue Partnerschaft auch mit Leben zu erfüllen. Im kommenden Oktober soll es einen Gegenbesuch in Weißenhorn geben. Für 2018 ist dann ein Schüleraustausch geplant. Überdies sollen Kontakte auf sportlicher Ebene sowie auf kulturellem Gebiet aufgebaut werden. Ins Auge gefasst haben die Beteiligten bereits Gastausstellungen des Weißenhorner Heimatmuseums in der neuen Partnerstadt.

Weißenhorn und Valmadrera waren sich bereits im vergangenen Jahr bei ersten, gegenseitigen Besuchen nähergekommen. Der Weißenhorner Bürgermeister Fendt hatte die Pläne im Stadtrat vorgestellt und stieß dort auf offene Ohren. Dass die Leidenschaft zwischen beiden Kommunen zu diesem Zeitpunkt längst entflammt war, machte eine Stellungnahme von Fendts Amtskollegin Dontella Crippa deutlich. Sie zeigte sich angetan „von der Offenheit und Gastfreundschaft der Weißenhorner“. Crippa sagte: „Weißenhorn ist ein Juwel.“

Info Valmadrera hat rund 12 000 Einwohner. Die Stadt liegt in der Provinz Lecco in der italienischen Region Lombardei und ist nur rund 45 Kilometer von Mailand entfernt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen