Von Juni an: Vom Allgäu Airport gen Berlin und Hamburg

Die Durststrecke am Allgäu Airport ist vorbei: Von 11. Juni an gibt es wieder Flüge nach Berlin und Hamburg. Die neue Fluggesellschaft heißt Flytouropa.

|

Am 3. Juni öffnet der Großflughafen Berlin-Brandenburg. Am 11. Juni wird erstmals eine Maschine vom Allgäu Airport dort landen und eine neue innerdeutsche Flugverbindung in die Bundeshauptstadt eröffnen. Am selben Tag wird ein Flieger erstmals wieder vom Flughafen bei Memmingen gen Hamburg starten. Das hat Flughafengeschäftsführer Ralf Schmid gestern verkündet. Damit kann der Airport das Loch schließen, das 2010 entstand, als Air Berlin und Ryanair ihre Inlandsflüge strichen.

In die Bresche springt nun die neue Marke Flytouropa. Das Unternehmen dahinter, die Touropa Touristik bietet auch Pauschalreisen unter anderem nach Gran Canaria und La Palma oder Zypern ab Memmingerberg an. Berlin und Hamburg hätten „schon lange als Destinationen ganz oben auf der Wunschliste“ gestanden, sagte Geschäftsführer Georg Eisenreich. Beide Metropolen seien bei Geschäftsleuten und Städtereisenden beliebt. Umgekehrt stellten die neuen Flüge für die Städter eine attraktive Verbindung ins Allgäu dar. Flytouropa fliegt von Montag bis Freitag sowie am Sonntag hin und zurück und bedient sich dabei einer Turboprop-Maschine des Typs ATR 72 der deutschen Airline Avanti Air mit 68 Sitzplätzen. Die Flugzeit beträgt eine Stunde und 45 Minuten. Den einfachen Flug gibt es ab 111 Euro.

„Wir freuen uns sehr, unseren Gästen wieder innerdeutsche Verbindungen anbieten zu können“, betonte Airport-Geschäftsführer Schmid. Seit der Einstellung der innerdeutschen Flüge von Air Berlin sei der Wunsch nach Wiederaufnahme tausendfach – und nicht zuletzt auf einer eigenen Facebookseite – geäußert worden. „Mit diesen Strecken können wir auch zur Stärkung der heimischen Wirtschaft und des Tourismus beitragen“, meinte Schmid. Nicht zuletzt dürfte es sich positiv auf die Bilanz des Flughafens auswirken: 2011 flogen statt der erhofften 900 000 Passagiere lediglich 764 782 Fluggäste ab und nach Memmingerberg. 2010 waren es noch 911 609 Passagiere.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

07.03.2012 20:59 Uhr

Preis?

Für diesen Preis fahre ich dann doch wieder mit der Bimmelbahn!!
Stuttgart / HH hin-und-zurück für 109,00 Euro ist o.k., aber mit nem Propeller das Doppelte - NEIN DANKE!
Schade, dass sich AirBerlin verabschiedet hat - Memmingen geht leider den gleichen (schlechten)Weg, wie Lübeck! Nicht alles was glänzt ist Gold!!!

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen