Theaterstück der IGV-Truppe kommt gut an

|

Es ist schon Tradition, dass das Schuljahr am Vöhringer Illertal-Gymnasium (IGV) mit einer Theateraufführung ausklingt. Heuer haben sich die Schüler aus der Mittel- und Oberstufe das Kriminalstück "Zehn kleine Negerlein" von Agatha Christie ausgesucht. Und sie machten die Geschichte mindestens so spannend, wie diese im Roman zu lesen ist, denn nach jedem Todesfall fehlte eine der kleinen Tonfiguren. Diese Püppchen hatten Sechs- und Siebtklässler gebastelt. Drei gut besuchte Aufführungen waren der Lohn für all die Mühen bei den zahlreichen Proben der Theatergruppe unter der Leitung von Oberstudienrätin Birgit Ballasch. Ein besonderes Lob hatte IGV-Schulleiter Ralf Schabel für die Abiturientin Sina Bückle parat, die eigentlich die Schule abgeschlossen und trotzdem die Rolle der Vera Claythorn übernommen hatte.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kabelsender werden bei Unitymedia neu sortiert

Fast alle Programme von Unitymedia bekommen in Baden-Württemberg am 12. September eine neue Nummer. Das betrifft Millionen Kunden. weiter lesen