Stimmungsvolle Kullisse in Weißenhorn

|

Die ersten Buden stehen schon, am morgigen Donnerstag geht es los. Dann beginnt der Nikolausmarkt in Weißenhorn, seit Jahren ein Treffpunkt für viele Bürger der Stadt, aber auch des Umlands. Noch schöner, noch großzügiger wird der Markt in diesem Jahr, verspricht Volker Drastik, Kulturreferent der Stadt. Auch, weil es erstmals seit langem im Umfeld des Markts keine Baustellen mehr gibt. Nach der Sanierung der Schlösser und dem Bau des Hotels ist nun auch die Gestaltung des Schlossplatzes abgeschlossen. Das Ensemble aus Stadtpfarrkirche, Fugger- und Neuffenschloss, Brauhaus und Schlossplatz biete die perfekte Kulisse für den viertägigen Markt. Eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgt zusätzlich für weihnachtliche Stimmung.

Dass der Nikolausmarkt an Attraktivität gewonnen hat, zeigt sich an der Zahl der Stände: Mit 35 sind es in diesem Jahr sieben mehr als 2015. Rund die Hälfte der Buden bringen die Aussteller mit, den Rest stellt die Stadt zur Verfügung. Die Hütten, die bis vor einiger Zeit als Fahrgastunterstand am Busbahnhof dienten, gehören nicht dazu: Sie wurden laut Drastik ausgemustert. 2015 habe die Stadt zehn neue Buden angeschafft, weitere sollen folgen.

An den Hütten können sich die Besucher mit Glühwein oder Punsch aufwärmen, dazu gibt es jede Menge süße und herzhafte Speisen. Und natürlich Dekoartikel und handgemachte Geschenkideen für das Weihnachtsfest. Beim Nikolausmarkt mit dabei sind wieder diverse Weißenhorner Vereine wie der Fußballverein Weißenhorn, die Turnabteilung des TSV, der Tennisclub sowie die Fördervereine des Waldkindergartens und der Montessori-Schule. Auch die Mittelschule und das Gymnasium machen mit.

Eröffnet wird der Markt morgen um 17 Uhr durch das Saxofontrio der Musikschule und Bürgermeister Wolfgang Fendt. Gegen 18 Uhr schauen Nikolaus und Knecht Ruprecht vorbei. An allen vier Markttagen gibt es zudem ein vielseitiges Bühnenprogramm mit Auftritten verschiedener Kindergärten, der Realschulband, der Stadtkapelle, des Gewerbeverbands und der Gruppe Groove 66. Das Abendprogramm ab 19 Uhr gestalten morgen Foolery, am Freitag Eberhard der Liedersammler, am Samstag die Jugendkapellen der Ortsteile. Zum Ausklang am Sonntag steht ab 19.30 Uhr der Männergesangverein Hegelhofen auf der Bühne. Zuvor werden im nahen Heimatmuseum von 15 Uhr bis 15.30 Uhr Weihnachtsgeschichten vorgelesen.

Schwäbische Weihnacht

Mit der Schwäbischen Weihnacht im historischen Stadttheater steht dann ab 10. Dezember ein weiterer Höhepunkt der Weißenhorner Weihnacht auf dem Programm. An acht Terminen bieten das Duo Inflagranti und der Holzheimer Dreigesang bis zum 18. Dezember schwäbisch-allgäuerische Musik und Texte, mal nachdenklich, mal fröhlich. Unterstützt werden die Künstler von Magdalena Langenwalter, die in einer schwäbischen Bearbeitung von Carl Orffs „Ludus de nato infante mirificus“ als „alte Hexe“ auf der Bühne steht. Ihr Mann Philipp Langenwalter, als Gitarrist, Solokünstler und Komponist bekannt, wird sein Können an der keltischen Gitarre unter Beweis stellen.

Tickets Karten für die Schwäbische Weihnacht gibt es im Rathaus oder telefonisch unter Tel. (07309) 840.

Markt Der Weißenhorner Nikolausmarkt ist bis 20.30 Uhr geöffnet, Am Donnerstag und Freitag beginnt er um 16 Uhr, am Samstag um 14 Uhr und am zweiten Adventssonntag bereits um 11 Uhr.  Weitere Infos: weissenhorn.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden