Selbstmordversuch eines Afghanen: Wie kann man ihm helfen?

Zwei Tage, nachdem der asylsuchende Afghane in Unterelchingen versucht hat, sich das Leben zu nehmen, geht die Suche nach Lösungsmöglichkeiten weiter. Drei Optionen werden diskutiert.

|

"Es wird alles ausgelotet, was ihm helfen könnte", sagt Renate Willbold-Vajagic. Sie setzt sich gemeinsam mit anderen Helfern aus Elchingen für den asylsuchenden Afghanen ein, der am Dienstagabend versucht hat, sich das Leben zu nehmen, um seine drohende Abschiebung nach Ungarn zu verhindern. "Alles, was uns Zeit verschafft, ist wichtig. Das Beste wäre es, wenn sein Asylverfahren in Deutschland verhandelt wird." Der Helferkreis sieht drei mögliche komplexe Ansatzpunkte, um ihm die Abschiebung zu ersparen.

USA-Visum Eine Möglichkeit könnte sein, den 24-jährigen Afghanen in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) zu bringen, da er in Afghanistan für das US-Militär als Dolmetscher tätig war. Die USA vergeben für ehemalige Mitarbeiter aus Afghanistan und dem Irak spezielle Visa. "So ein Antrag braucht seine Zeit, da könnte es Probleme mit der deutschen Ausländerbehörde geben", sagt der Rechtsanwalt des Afghanen, Christoph Käss. "Die müssten ihn hierbehalten, bis der Antrag durch ist." Zudem könnte es schwierig werden, da die amerikanische Botschaft in Kabul auf ihrer Internetseite darauf hinweist, dass die Antragsteller vor ihrem Gesuch keinerlei Reisevorbereitungen anstellen sollen. Eine bevorzugte Aufnahme des Afghanen in Deutschland aufgrund seiner früheren Tätigkeit scheint nicht möglich: "Eine Vereinbarung zur Aufnahme ehemaliger Ortskräfte anderer Staaten in Deutschland existiert nicht", erklärt Harald Neymanns vom Bundesministerium des Inneren.

Kirchenasyl Um die Zeit bis zu einem möglichen Visum in den USA oder einer Duldung in Deutschland zu überbrücken, klären die Helfer die Möglichkeit eines Kirchenasyls ab. "Zur Zeit gibt es mehrere Fälle, wo Leute wegen Kirchenasyls auf die Gemeinden und Beratungsstellen zukommen", sagt Sigrun Grüninger von der Migrationsberatung der Diakonie Neu-Ulm. Das Kirchenasyl könne aber die Flüchtlinge, die wegen des Dublin-Verfahrens in das EU-Land ausgewiesen werden sollen, in dem sie zuerst registriert wurden, nicht auffangen. "Das ist unmöglich", betont Grüninger. Das sei nur in Ausnahmefällen möglich.

Man müsse auch beachten, was ein Kirchenasyl, während dem sich der Flüchtling nur auf dem Kirchengelände aufhalten dürfe, alles nach sich ziehe. "Es ist, als wenn ich ihn ins Gefängnis stecke", erklärt Grüninger. Der Flüchtling müsse betreut werden, brauche Essen und, wenn nötig, auch medizinische Versorgung. Es sei klar, dass die Bedingungen in Ungarn schlechter seien als in Deutschland, aber so sei es nicht zu stemmen. Käss hält ein Kirchenasyl derzeit nicht für nötig. Vielmehr hofft er, dass der Antrag auf Bejahung des Selbsteintrittrechts beim Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge schnell durchgeht.

Selbsteintrittsrecht Von diesem Recht kann die Bundesrepublik Gebrauch machen, wenn der Asylsuchende außergewöhnliche humanitäre Gründe, wie eine Krankheit, geltend machen kann. "Das Asylverfahren wird dann in Deutschland verhandelt", sagt Christiane Germann vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Käss schätzt die Chancen seines Mandanten nicht schlecht ein.

"Für uns ist entscheidend, wie das Landratsamt handelt. Es muss abwarten, was das Bundesamt für Migration macht", sagt Käss. Wie lange es dauert, bis der Antrag durch ist, kann der Anwalt nicht beurteilen, er hofft aber darauf, dass die Dublin-Verfahren schneller behandelt werden. "Ich vertraue auf die Aussage des Landratsamtssprechers, dass sie meinen Mandanten, solange er im Krankenhaus ist, nicht ausweisen." Seine Reisetauglichkeit müsse ein Arzt vom Gesundheitsamt feststellen. "Das geht auch nicht so schnell", erklärt Käss.

Zahlen und Fakten

Ortskräfte Afghanen, die für deutsche Behörden oder die Bundeswehr in Afghanistan gearbeitet haben, müssen keinen Asylantrag stellen, sondern können eine so genannte Gefährdungsanzeige stellen. Laut Bundesministerium des Innern haben bis zum 3. September 1105 Afghanen solch eine Anzeige gestellt. In 451 Fällen wurde eine individuelle Gefährdung festgestellt und eine Aufnahmezusage für Deutschland erteilt, bislang sind jedoch erst 260 Visumanträge bei der deutschen Botschaft eingegangen.

Verfahren 2013 stellte Deutschland laut dem Bundesamt für Migration bei anderen EU-Staaten 35.280 Anträge zur Aufnahme von Flüchtlingen, die dort zuerst registriert worden waren. Davon 2441 an Ungarn, überstellt wurden 197 Flüchtlinge.

Kommentieren

Kommentare

06.09.2014 07:37 Uhr

Lieber WOLFGANG FREIBURGER,

Was wolles Sie eigentlich sagen? Sorry ihe Kommentare kann man in der Pfeife rauchen. Bitte nehmen sie ihre Signatur mal zu Herzen "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Immanuel Kant"

Antworten Kommentar melden

06.09.2014 06:26 Uhr

UN hat er da mit Denk-Panzer versucht ?

sich lieber umzubringen !!!!?????

Alldieweil ! er der Ansicht ist !, dass die Wahrheit in The USA !

Ein US Soldat erzählt die Wahrheit ! Wir sind die Terroristen nicht die Muslime !

http://www.youtube.com/watch?v=yyEDPr-BGuI

US Soldaten werfen ihre Orden weg - Beim Nato Gipfeltreffen am 21.05.2012 !

http://www.youtube.com/watch?v=Fgfg1FRdfzE

Die vergessenen Warnungen von Kennedy und Eisenhower 1961

http://www.youtube.com/watch?v=Vt0w8Dyg8uE

Kiew hat Boeing MH 17 selbst abgeschoßen - seine "Beweise" gegen "Separatisten" sind Fälschungen

http://www.youtube.com/watch?v=LqvKP9j5Dv4

Auffälligkeiten zu den Pässen von Flug MH17

http://www.youtube.com/watch?v=XWb_IZMdAQU

MH17: Merkwürdigkeiten zur Kennungsnummer (entlarvte Medienlüge 2!?)

http://www.youtube.com/watch?v=RVypqenItBM

kaum eine Chance hat !!!?????

-----

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Immanuel Kant

Antworten Kommentar melden

06.09.2014 06:20 Uhr

UN sell Gas geben

Beim aktuell grenzenlos wirkenden Gerechtigkeitssinn der USA (siehe Ukraine-Konflikt) !

^01-10^
03.09.2014 23:49 Uhr
Albert Ulmer
Asyl - Weshalb nicht in den USA?
(..) Sein Mandant sei in Afghanistan als Dolmetscher für das US-Militär tätig gewesen, deshalb sei eine Abschiebung nach Afghanistan lebensgefährlich. (..)

Da drängt sich doch die Frage auf - weshalb wird hier nicht Asyl in den USA gesucht?

Beim aktuell grenzenlos wirkenden Gerechtigkeitssinn der USA (siehe Ukraine-Konflikt) sollte Asyl in den USA doch kein Problem sein. Oder etwa doch?

Oder aber ist's in den USA nicht so schön wie in Deutschland?

http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/Asylsuchendem-droht-Abschiebung;art4333,2774997

^01-10^

kannte er vielleicht jo schon ! aus dem US-Amerikanischen Afghanistan !!!????

-°-

just for fun - NATO Soldaten töten Zivilisten in Irak und Afghanistan

http://www.youtube.com/watch?v=JrMVaYP36Us

-°-

!!!!?????, so dass er es allein schon deshalb in Deutschland schöner findet ! als in der Heimat des NEUEN AMERIKANISCHEN JAHRHUNDERT !!!?????

-----

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Immanuel Kant

Antworten Kommentar melden

06.09.2014 06:05 Uhr

Vielleicht hat jener ! –

der lieber versuchte sich umzubringen !, als nach Ungarn abgeschoben zu werden -! ja schon was von Gasgeben gehört !?! Dort in Ungarn !!!, als Asylbewerber !!!!?????

0-0
Ungarn den Ungarn
Viktor Orbans Vision eines neuen Staates
Ungarns Regierungspräsident Viktor Orban baut sein Land mit harter Hand nach seinen Vorstellungen um - und Europa sieht zu. Seine Vorbilder: Putins Russland und Erdogans Türkei. Vor Kurzem hielt Orban eine Rede im rumänischen Tusnad, in der er offen seine Vision von der großen Zukunft Ungarns darlegte.
Mit der Finanzkrise 2008 sei, so Orban, der Liberalismus gescheitert. Um sein Land neu zu positionieren, fordert er eine deutliche Abkehr von westlichen Werten. Vorbilder im Umgang mit der Krise seien nicht die europäischen Verbündeten oder die USA. Die auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähigen Staaten seien solche, "[…], die nicht westlich, nicht liberal und keine liberalen Demokratien, vielleicht nicht einmal Demokratien sind […]. Die 'Stars' der internationalen Analyse sind heute Singapur, China, Indien, Russland, die Türkei.

"Das heißt: Indem wir uns von den in Westeuropa akzeptierten Dogmen und Ideologien lossagen und uns von ihnen unabhängig machen, versuchen wir, die Organisationsform der Gemeinschaft, den neuen ungarischen Staat zu finden, der imstande ist, unsere Gemeinschaft in der Perspektive von Jahrzehnten im großen Wettlauf der Welt wettbewerbsfähig zu machen."

Autoritärer Korporatismus in Reinform
Nach Orbans Vorstellung bedeutet das die Verstaatlichung von Versorgungsunternehmen und verstärkte Einflussnahme auf heimische Konzerne. Alles unter dem Vorwand, den Mittelstand zu stärken. In Wahrheit ist das autoritärer Korporatismus in Reinform:

"[…] Wir wollen eine auf Arbeit basierende Gesellschaft organisieren, die […] den unangenehmen Beigeschmack auf sich nimmt, klar auszusprechen, dass sie nicht liberal ist."

Seit Langem ist in Ungarn eine schleichende Aushebung der Gewaltenteilung zu beobachten. Und auch der Druck auf die freien Medien und Kulturschaffenden nimmt zu. In seiner aktuellen Rede schürt Orban zudem Verschwörungstheorien:
"[…] Es ist sehr wichtig, uns klar zu machen, dass wir es hier nicht mit Zivilen zu tun haben […], sondern bezahlten politischen Aktivisten, die versuchen, in Ungarn ausländische Interessen durchzusetzen."

Fremdgesteuerte NGOs, feindliche Finanzinstitute, ausländische Interessen - was für ein Ungarn will Viktor Orban?
"In diesem Sinne ist also der neue Staat, den wir in Ungarn bauen, kein liberaler Staat, sondern ein illiberaler Staat."

Das Ende der freiheitlichen Demokratie in Ungarn? Europa sollte alarmiert sein.

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/178308/index.html

0-0

-----

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Immanuel Kant

Antworten Kommentar melden

06.09.2014 05:40 Uhr

Abschiebung nach Ungarn?! !????

^^-^^
05.09.2014 21:27 Uhr
Albert Ulmer
Abschiebung nach Ungarn?!
(..) Seit 1999 ist Ungarn Mitglied der NATO und seit 2004 Mitglied der Europäischen Union. Der Index für menschliche Entwicklung der Vereinten Nationen zählt Ungarn zu den sehr hoch entwickelten Staaten. Die Hauptstadt des Landes ist Budapest. (..)
http://de.wikipedia.org/wiki/Ungarn

Bis zur NATO, der Europäischen Union und den Vereinten Nationen hat sich noch nicht herumgesprochen, das eine Abschiebung nach Ungarn schrecklich ist.

^^-^^

Ala ! Guckesthu ! Die Höhe der Entwickelung !! Do so in US-UN-garn weller Think-Tanks Think-Panzer !???

^-^
Die Jobbik-Partei, immerhin die drittstärkste Partei im ungarischen Parlament, verklagt alle, die sie als Neonazis bezeichnen. Nach eigener Definition sind sie Nationalradikale. Tausende sind zu dem Picknick unter Gleichgesinnten am Maifeiertag gekommen, wenige Tage vor Beginn des Jüdischen Weltkongresses.

Da sind zum Beispiel die netten Onkels vom "Nationalgesinnten Motorradfahrerverein", die zum Mitfahren einladen. Vor Kurzem hatte dieser Klub versucht, einen Marsch von Holocaust-Überlebenden am Gedenktag zu stören, mit einem Korso vorbei an der großen Synagoge, unter dem zynischen Motto "Gib Gas". Die Regierung hat das verboten. Jetzt drohen sie damit, gegen den Jüdischen Weltkongress aufzufahren. Jobbik hat die Delegierten des Kongresses am 4. Mai 2013 mit einer antisemitischen Demonstration begrüßt. Unter den Teilnehmern waren auch Mitglieder der paramilitärischen Garde, die eigentlich längst verboten ist.

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/169557/index.html

http://mediathek.daserste.de/tv/Weltspiegel/Ungarn-Judenhetze-wieder-salonf%C3%A4hig/Das-Erste/Video?documentId=14459398&topRessort=tv&bcastId=329478
^-^

-----

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Immanuel Kant

Antworten Kommentar melden

05.09.2014 21:47 Uhr

Nach was sucht ein Asylsuchender?

Nach was sucht ein Asylsuchender aus Afghanistan?

Der Mann sucht doch mit Sicherheit Schutz. Schutz für sein in Afghanistan bedrohtes Leib und Leben.
Diesen Schutz kann ein EU Land gewähren.

Der Mann sucht nicht in erster Linie nach Wohlstand und Luxus. Ihm geht es um das pure überleben. Zumindest sollte das so sein.

Diesen Schutz hat er auch in Ungarn.

Die EU sieht es eben vor, den Asylantrag dort abzuarbeiten, in welchem Land der Suchende zuerst aufgegriffen wurde.
Fraglich ist, weshalb kam der Mann denn überhaupt von Ungarn nach Deutschland.

Aber es ist nicht fraglich, ob er zurück nach Ungarn gehen soll. Das ist rechtens!

Er muss nicht zurück in ein Land, in welchem sein Leib und Leben bedroht ist!

Wenn wir das in Frage stellen, ob in Ungarn menschliche Verhältnisse herrschen oder nicht, dann sollten wir uns die Frage stellen, ob Ungarn weiter in der EU Mitglied sein darf.

Antworten Kommentar melden

05.09.2014 21:27 Uhr

Abschiebung nach Ungarn?!

(..) Seit 1999 ist Ungarn Mitglied der NATO und seit 2004 Mitglied der Europäischen Union. Der Index für menschliche Entwicklung der Vereinten Nationen zählt Ungarn zu den sehr hoch entwickelten Staaten. Die Hauptstadt des Landes ist Budapest. (..)
http://de.wikipedia.org/wiki/Ungarn

Bis zur NATO, der Europäischen Union und den Vereinten Nationen hat sich noch nicht herumgesprochen, das eine Abschiebung nach Ungarn schrecklich ist.

Ganz vergessen wurde die Möglichkeit Asyl in der US-Botschaft zu erhalten.

.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wolf bei Überlingen am Bodensee gesichtet

Eine Privatperson hat am Mittwoch gegen 17.30 Uhr nordöstlich von Überlingen am Bodensee einen Wolf gesichtet. weiter lesen