Projekt im Landkreis Neu-Ulm: Anschub für junge Flüchtlinge

Das Projekt Anschub schließt im Landkreis Neu-Ulm eine Lücke. Es ermöglicht jungen Flüchtlingen, die eigentlich für die Schule zu alt sind, Praktika in Betrieben zu machen.

|
Sie sind zu alt für die Schule, aber noch nicht volljährig: Die Flüchtlinge zwischen 16 und 18 Jahren fallen oft durchs Raster. Bislang wurden sie im Landkreis Neu-Ulm in den Übergangsklassen der Mittelschulen aufgenommen. Rechtlich ist das grenzwertig, doch ein Angebot an den Berufsschulen gibt es in der Region bislang nicht. Nun wurde eine Initiative gestartet, die manche bürokratische Schranken einfach einreist: Das Projekt Anschub, initiiert und auf den Weg gebracht von Schulamtsdirektor Ansgar Batzner. 20 Betriebe aus der Region haben sich bereit erklärt jungen Flüchtlingen Praktika zu ermöglichen. Als erste Schule steigt die Peter-Schöllhorn-Schule mit den ältesten Jugendlichen aus ihrer Übergangsklasse ein, die gut genug deutsch sprechen, um sich auf diesen Weg machen zu können. Mit dabei sind das Jugendamt, IHK und Kreishandwerkerschaft, die Bildungsregion und die Kompetenzakademie Neu-Ulm.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Strom von Schutzsuchenden

Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab. Auf der Flucht von Krieg und Gewalt suchen immer mehr Menschen Schutz in sicheren Ländern.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kanzlerin Angela Merkel kommt heute nach Ulm

Am Ende ihrer Wahlkampftour tritt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag auf dem Münsterplatz auf. weiter lesen