Piratenpartei castet drei Kandidaten für Weißenhorner Bürgermeisterwahl

Geht es nach den Piraten im Landkreis Neu-Ulm, dann wird der nächste Bürgermeister in Weißenhorn einer der ihren sein. Drei Kandidaten stellen sich zur Wahl - beim Online-Casting der Partei.

|

Er ist seit sechs Jahren im Amt, Kandidat von SPD und Freien Wählern und will wiedergewählt werden als Bürgermeister in Weißenhorn. Bislang hat der parteilose Wolfgang Fendt keinen Gegenkandidaten. Das könnte sich bald ändern - weil nun die Piraten mitmischen im Bürgermeister-Wahlkampf. Unlängst haben sie, wie berichtet, zu einem Kandidaten-Casting aufgerufen. Seit gestern steht fest: Drei Bewerber machen mit bei der ungewöhnlichen Aktion der Partei. Die Wahl in Weißenhorn findet am 17. Juni statt. Diese möglichen Kandidaten der Piraten wollen dann dort Bürgermeister werden:

Swen Kuboth, 40, Betriebswirt aus Neu-Ulm: Der 40-Jährige will sich für den Ausbau schneller Breitband-Internetverbindungen, für maximale Transparenz der Verwaltung und Bürgerbeteiligung einsetzen. Weitere Ziele des Neu-Ulmers: Anreize zur Existenzgründung schaffen und Nahverkehrsverbindungen ausbauen.

Christian Haas, 43, Kaufmann aus Memmingen: Er sagt: "Als gelernter Kaufmann bin ich gewohnt, mit Zahlen und Fakten umzugehen." Der 43-Jährige will die Attraktivität der Stadt Weißenhorn stärken, die Bürger bei der Stadtentwicklung stärker einbeziehen. Haas Wunsch: "Meine Amtszeit als Weißenhorner Bürgermeister soll in positiver Erinnerung bleiben."Daniel Flachshaar, 35, Biochemiker aus Nürnberg: Flachshaar ist Mitglied des Bundesvorstands der Piraten-Partei und deren Pressesprecher. Er gibt sich kämpferisch. Was Flachshaar aus Franken in die Fuggerstadt zieht? Er will die "Hinterzimmerpolitik auf kommunalpolitischer Ebene in Weißenhorn" beenden, wie er sagt. "Ich bin mir bewusst, dass ich durch meine Art der Politik vielen Etablierten auf die Füße treten werde."

Die Piraten sind eigenen Angaben zufolge mächtig stolz auf ihr Bürgermeister-Casting, das es so in Deutschland noch nie gegeben habe. "Mit drei Bewerbungen wurden unsere Erwartungen, die wir an die erste Aktion dieser Art gestellt haben, bei weitem übertroffen", sagt Simon Engel. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Piraten-Kreisverbands Neu-Ulm.

Das Casting sieht nun noch zwei Phasen vor. Bis 15. März läuft die Präsentation im Internet. Unter www.ob-casting.de haben die drei Kandidaten die Möglichkeit, Fragen zu kommunalpolitischen Themen zu beantworten und auf diese Weise ihre Kompetenz unter Beweis zu stellen, wie es heißt. Vom 15. bis 23. März findet das Voting statt, online. Dann also küren die User im Netz ihren Wunschkandidaten. Der soll es im Juni für die Piraten mit Wolfgang Fendt aufnehmen.

"Ein Casting macht die Kandidatenaufstellung transparent und basisdemokratisch - wichtige Grundsätze für die Piraten", erklärt Simon Engel. Der Online-Wettbewerb ermögliche es, den besten Kandidaten für die Stadt Weißenhorn zu finden. "Jenseits aller Ideologien und Parteistrategien." Auch für Jan Engelhart, Schatzmeister der Neu-Ulmer Piraten, liegen die Vorteile des Verfahrens auf der Hand. Er sagt: "Mit diesem Casting haben die Bürger in Weißenhorn die Chance, ihren Kandidaten vorab auf Herz und Nieren zu prüfen."

Der Weißenhorner Bürgermeister Fendt gibt sich gelassen. Er plant derzeit seine Wahlkampf-Auftritte, arbeitet an Flyern und Reden. Die Piraten-Aktion hat Fendt zur Kenntnis genommen. "So ist Demokratie", sagte er. Mehr will Fendt zum Casting nicht sagen.

Info www.ob-casting.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wolf bei Überlingen am Bodensee gesichtet

Eine Privatperson hat am Mittwoch gegen 17.30 Uhr nordöstlich von Überlingen am Bodensee einen Wolf gesichtet. weiter lesen