Pfarrer dankt für Hilfe bei der Kirchensanierung

Die Leibier haben gestern den Abschluss der Sanierung der Kirche St. Leonhard gefeiert. Die Arbeiten hatten trotz fleißiger Helfer viele Jahre gedauert.

|

Die Katholiken in Leibi haben allen Grund zu feiern. Nach vier Jahren und vielen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten erstrahlt die Kirche St. Leonhard in Leibi nun in neuem Glanz. 2009 bröckelte der Putz von der Decke, und sowohl innen als auch außen waren Risse im Mauerwerk erkennbar. Aus Sicherheitsgründen wurde in Eigenleistung an der Decke ein engmaschiges Netz angebracht. Baufachleute der Diözese inspizierten das Gotteshaus. Dabei wurden noch schwerere Baumängel entdeckt.

Doch das ist Schnee von gestern: Beim gestrigen Patrozinium in der kleinen Filialkirche dankte Pfarrer Georg Leonhard Bühler aus Nersingen den Helfern und den Spendern aus der Gemeinde. "Zwar hat mit rund 128 000 Euro die Diözese Augsburg den Löwenanteil an den Renovierungskosten getragen, aber ohne die Mithilfe der Gläubigen aus Leibi wäre dass alles nicht möglich gewesen", sagte Bühler. Beim Festgottesdienst, der musikalisch vom Viermanngesang begleitet wurde, war die Kirche voll. Später segnete Pfarrer Bühler noch einige Pferde, bevor die Besucher mit Zopfbrot, Tee und Glühwein bewirtet wurden.

"Ich bin sehr dankbar und auch sehr froh, dass die Kirche in Leibi nun frisch saniert ist und wir in Zukunft wieder unbeschwert den Gottesdienst feiern können", sagte Pfarrer Bühler gegenüber unserer Zeitung. Annähernd 1000 Arbeitsstunden Eigenleistung investierten die Helfer in die Sanierung der Kirche. Der Dachstuhl wurde repariert und das rissige Mauerwerk erneuert. Die Gesamtkosten: 200 000 Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen