Pfaffenhofen: Kreuzung kommt ohne Probephase

|

„Vom besseren Verkehrskonzept kam nichts, das ist der einzige Vorschlag, der vorliegt“, hat Karlheinz Thoma (SPD) in Richtung Freie Wähler im Marktrat in Pfaffenhofen gesagt. Diese hatten den Bürgerentscheid für eine innerörtliche Verkehrslösung vergangenes Jahr unterstützt, den Bau einer Umgehungsstraße aber abgelehnt.

Die Antwort von Andreas Wöhrle (FWG) kam in der jüngsten Sitzung prompt: „Es gab keinen Vorschlag, weil die Überraschung kam, dass dies eine so gute Lösung schafft.“ Mit „dies“ meinte Wöhrle die nun geplante Ampelanlage an der Tavernekreuzung. Bastian Wufka vom Staatlichen Bauamt Krumbach stellte dem Gemeinderat die für 2018 vorgesehene Lösung noch einmal vor. Im Mai hatte das Gremium dem Ampelkonzept – es soll den Verkehr „gut bis sehr gut“ bewältigen können – schon einmal das Einvernehmen erteilt. Damals war beschlossen worden, die Kreuzung zunächst provisorisch umzubauen. Und die Leistungsfähigkeit eine Zeit lang zu testen. Ein Provisorium aber würde, wie Wufka erläuterte, teuer werden. Nach Wufkas Ausführungen stimmten die Markträte – wenn auch teils mit Bauchweh – einstimmig zu, die Kreuzung gleich endgültig auszubauen. Für geschätzt 50 000 bis 100 000 Euro.

Für Fahrradfahrer wird es, wie schon seit längerem in der südlichen Hauptstraße praktiziert, am Straßenrand einen Angebotsstreifen geben. Fachmann Wufka: „Es hat sich gezeigt, da gibt es am wenigsten Unfälle.“ pf

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen