Petri-Jünger mit neuer Satzung

Die Mitglieder des Fischereivereins Illertissen-Dietenheim haben in ihrer Hauptversammlung die Vorstandsschaft bestätigt. Der Verein steht finanziell auf guten Füßen. Künftig gilt eine neue Satzung.

|
Zahlreiche Ehrungen gab es bei der Hauptversammlung des Fischereivereins Illertissen-Dietenheim. Privatfoto

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Fischereivereins 1967 Illertissen-Dietenheim im Schützenheim in Illertissen. In seinem Jahresbericht gab der Vorsitzende, Thomas Kaufmann einen Überblick über die geleisteten Arbeiten der Vorstandschaft sowie über die einzelnen Veranstaltungen des Fischereivereins. Er lobte das Engagement einzelner Mitglieder, die sich durch Ihren übermäßigen Einsatz hervorgetan hatten. Aus den Berichten des Schatzmeisters und des zweiten Vorsitzenden Günther Breibeck konnten die Anwesenden entnehmen, dass durch die zahlreichen, zum Teil mit viel Arbeit verbundenen Veranstaltungen, die finanzielle Lage des Vereins auf soliden Füßen steht.

Dies bescheinigte auch Kassenprüfer Werner Hampel in seinem Resümee. Bei den Ehrungen konnten die beiden Vorsitzenden sieben Mitglieder mit der goldenen Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft und acht Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel für 25-jährige Vereinstreue ehren.

Um auch in der Zukunft gut aufgestellt zu sein, sei es notwendig, eine zukunftsfähige Satzung als Basis jeglicher Vereinsarbeit auf den Weg zu bringen, betonte Kaufmann. Zu diesem Zweck wurde im Auftrag des Vorstandes schon vor langer Zeit eine Satzungsgruppe gebildet, die zur Aufgabe hatte, eine zukunftsfähige Satzung zu erarbeiten. Der Weg führte vom Konzept bis hin zur aktuellen Neufassung der Satzung, welche nach gründlicher Überarbeitung und rechtsanwaltlicher Prüfung den Mitgliedern zur Wahl vorgelegt werden konnte. Jedes Mitglied hatte bereits Wochen vor der Sitzung die Möglichkeit zur Einsichtnahme.

Kaufmann und Breibeck stellten das neue Regelwerk detailliert vor. Es gab keine Einwände, die Neufassung wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen.

Bei den Neuwahlen wurde die bisherige Vorstandschaft von der Mitgliederversammlung bestätigt. Der bisherige Beitragskassier, Andreas Mischka, übernimmt nun den Posten des Schatzmeisters, womit Günther Breibeck nun von seiner Doppelfunktion als zweiter Vorsitzender und Schatzmeister entlastet wurde. In den Bereich der Gewässergruppe See wurden Arthur Keller und Willibald Egner neu berufen. Artur Linich wird dem Verein als Besitzer weiterhin in der Vorstandschaft zur Verfügung stehen. Mit einem kleinen Präsent wurden Manfred Börschel und Jochen Mager verabschiedet. Kaufmann dankte für langjährige Einsatzbereitschaft.

Der Vorsitzende stellte auch einen Fragebogen vor, der mit dem nächsten Rundschreiben an die Mitglieder versendet wird. Die Vorstandschaft wolle sich ein Bild über die Wünsche der Mitglieder machen, um den Verein möglichst noch attraktiver zu gestalten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Treffsichere Franzosen fertigen Ratiopharm Ulm locker ab

Im Basketball-Eurocup unterliegt Ratiopharm Ulm bei Asvel Villeurbanne klar mit 74:108. Nach der Vorentscheidung sparen die Gäste Kräfte für die Bundesliga und lassen die junge Garde ran. weiter lesen