Ott-Entlassung: Entscheidung der Stadt offen

|

Dieser Vorschlag sieht, wie berichtet, die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zum 29. Februar 2016 vor. Anschließend könne der 64 Jahre alte Ott in den Ruhestand gehen. Die ausgesprochene Kündigung, gegen die der Museumsleiter klagt, wäre dann gegenstandslos.

Vor zwei Monaten hatte die Stadt ihrem Museumsleiter überraschend fristlos gekündigt, der Hauptausschuss damals - in nichtöffentlicher Sitzung - zugestimmt. Ott soll sich schwere Fehler geleistet haben. Am Montagabend tagten die Mitglieder des städtischen Gremiums erneut hinter verschlossenen Türen. In der Sitzung dürfte es um die Personalie Ott gegangen sein. Zu welchem Ergebnis die Räte gekommen sind, ist nicht bekannt.

Otts Anwalt hat signalisiert, mit dem Vergleichsvorschlag des Gerichts gut leben zu können. Der Weißenhorner Bürgermeister Wolfgang Fendt ließ durchblicken, dass er sich eine Einigung wünscht. Wie genau diese ausschauen könnte, ließ er offen. Allerdings brachte Fendt auf Nachfrage auch eine außergerichtliche Lösung ins Spiel. Er sagte: "Wenn sich erwachsene Leute an einen Tisch setzen, sollte auch das grundsätzlich möglich sein."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen