Notizen vom 5. Januar 2016 aus Ulm und Umgebung

|

Fasnetsdeko

Dietenheim - Die Ranzenburger Narrenzunft (RNZ) rüstet sich und die Stadt für die kommende Fasnet. Bereits in dieser Woche wird mit der Dekoration der Stadthalle begonnen, die dann zur Narhalla wird, und wo bereits am Samstag, 16. Januar, der erste Faschingsabend, der Hofball, stattfindet. Am Arbeitseinsatz beteiligen sich mehrere Vereine. Sie sind zu folgenden Einsätzen aufgerufen: Donnerstag, 7. Januar, 19 Uhr: Ranzenburger Narrenzunft. Freitag, 8. Januar, 19 Uhr: TSV Dietenheim und Team "MadMax-Bar". Samstag, 9. Januar, 14 Uhr: RNZ und Schützenverein. Mittwoch 13. Januar, 18.30 Uhr, TSV Dietenheim, Team "MadMax-Bar" und Schützenverein. An diesem Abend geht es um die Feindekoration.

Chorprojekt: Händel

Illertissen - Der Kirchenchor St. Martin in Illertissen lädt interessierte Sänger ein, bei einem Projekt im Chor mitzuwirken. Als Benefizkonzert für den Neubau der evangelischen Christuskirche erklingen mit dem Dettinger Te Deum und dem Krönungshymnus "Zadok the priest" zwei äußerst repräsentative Werke des Komponisten Händel. Angesprochen sind Sängerinnen und Sänger, die bereits über Chorerfahrung verfügen, und zur Teilnahme an einer Mindestanzahl von Proben bereit sind. Die Kenntnis des Werkes wäre von Vorteil, ist aber nicht unbedingt Voraussetzung. Nähere Informationen zum Chor-Projekt gibt es über das Pfarrbüro in Illertissen unter der Telefonnummer (07303)95 25 60 oder im Internet unter pg-illertissen.de/kirchenmusik.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen