Notizen vom 24. Juli 2015 aus Ulm und Umgebung

|

Hund springt in Fahrrad

Illertissen - Ein 13-jähriger Mountainbike-Fahrer hat sich am Mittwoch gegen 7.30 Uhr bei einem Unfall in Illertissen verletzt. Laut Polizei war er im Bereich der Von-Kleist-Straße und der Straße "Zur Siede" unterwegs, als ihm ein herrenloser Hund ins Rad sprang. Der Junge stürzte, zog sich Abschürfungen zu und brach sich das Handgelenk. Der schwarz-braune Hund, vermutlich ein Pinscher, lief weiter. Vermutlich war das Tier zum Unfallzeitpunkt unbeaufsichtigt. Der Halter soll sich melden unter Tel. (07303) 965 10.

Landrat in Wallenhausen

Wallenhausen - Landrat Thorsten Freudenberger besucht Wallenhausen. Am Samstag, 25. Juli, nimmt er an einer vom CSU-Ortsverband Weißenhorn organisierten Ortsbegehung teil. Treffpunkt für alle Interessierten: 18 Uhr, Dorfplatz. Nach dem Rundgang ist ein Bürgergespräch mit Diskussion über lokale und regionale Themen in den Bürgerstuben geplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen