Notizen vom 23. Juli 2015 aus Ulm und Umgebung

|

Schicksalstag für Bahnhalt

Alb-Donau-Kreis - Morgen entscheidet sich das Schicksal des Bahnhalts bei Merklingen. Im Landesverkehrsministerium geht es um die Förderfähigkeit des Projekts. Nur wenn Aussicht besteht, dass der Bahnhalt in einer so genannten standardisierten Bewertung auf einen Nutzen-Kosten-Faktor von mindestens 1,0 kommt, gibt es Geld vom Land. Am Montag war die Machbarkeitsstudie dazu im Landratsamt. Der Alb-Donau-Kreistag wird über das weitere Vorgehen am 28. Juli um 15.30 Uhr entscheiden.Radfahrer verletzt

Illertissen - Ein 57-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmittag in Illertissen mit einer Radfahrerin zusammengestoßen. Laut Polizei übersah der PKW-Fahrer beim Einfahren auf die Straße 2031 die Radlerin, die auf einem Radweg fuhr. Die 58 Jahre alte Radlerin stürzte, brach sich dabei einen Arm und wurde in das Klinikum Weißenhorn gebracht. Es entstand ein Schaden in Höhe von 100 Euro.

Unter Drogen am Steuer

Illertissen - Ein junger Mann hat den Führerschein abgeben müssen, weil er in Illertissen bekifft Auto gefahren ist. Bei einer Verkehrskontrolle in der Dietenheimer Straße am Dienstagnachmittag stellten Polizisten bei dem 21-Jährigen Anzeichen auf Drogenkonsum fest. Nach einem Drogentest räumte der Fahrer ein, Marihuana konsumiert zu haben. Die Polizei stellte die Fahrzeugschlüssel sicher, erstellte eine Anzeige und erlegte dem Mann ein Fahrverbot auf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen