NOTIZEN vom 21. Juli aus Ulm und Umgebung

|

Mietwagen angefahren

Illertissen - Eine 36-Jährige hat am Donnerstagnachmittag in Illertissen ein Auto angefahren und ist abgehauen. Die Polizei entdeckte das Auto der Frau in der Nähe und machte die 36-Jährige ausfindig. Gegen sie wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Der Sachschaden: 1800 Euro.

Dorffest in Tiefenbach

Tiefenbach - Das 23. Dorffest des Vereinsrings Tiefenbach startet heute Abend um 18.30 Uhr auf dem Michel-Streit-Platz. Morgen beginnt um 9 Uhr der Gottesdienst auf dem Festplatz, danach geht es weiter mit viel Musik und gutem Essen.

NKG-Big Band spielt

Senden - Die Big Band"Magic Winds" des Weißenhorner Nikolaus-Kopernikus-Gymnasiums (NKG) spielt am Sonntag ab 18.30 Uhr im Bürgerhaus Senden. Die Band besteht aus 40 Schülern, Dirigent ist Dominik Klein. Der Eintritt ins Bürgerhaus ist frei.

Konzert im Sportheim

Illerberg - Die Illertal Cowboys Vöhringen veranstalten am Sonntag ab 18.30 Uhr ein Countrykonzert im alten Sportheim Illerberg mit Willie Jones" Unknowns. Die siebenköpfige Band bietet Countrymusik mit Ausflügen zu Bluegrass bis RocknRoll.

SPD zur Hauptstraße

Senden - Vor der Debatteüber die Umgestaltung der Hauptstraße am Dienstag im Stadtrat hat nach den Grünen und den Freien Wählern nun auch die SPD ihre Vorstellungen konkretisiert. Nur auf Drängen der SPD sind Planungsmittel für die City im diesjährigen Etat vorgesehen. Während die Grünen für eine Fußgängerzoneplädieren, die FWG eine Tempo-20-Zone fordert, spricht sich die SPD für einen verkehrsberuhigten Bereich ähnlich der Ulmer Herrenkellergasse aus. Der Antrag lautet, vier Büros um Entwürfe zu bitten, und Bürger sowie die Einzelhändler miteinzubeziehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen