Notizen vom 20. Juli 2015 aus Ulm und Umgebung

|

Am Steuer eingenickt

Elchingen - Vom Sekundenschlaf übermannt, hat der 37-jähriger Fahrer eines Kleintransporters am Samstagvormittag auf der A 8 bei Unterelchingen einen Unfall verursacht. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Ulm/Elchingen prallte der vollbeladene 3,5-Tonner ungebremst gegen einen Fahrbahnteiler. Der Fahrer wurde verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Nach Angaben der Polizei wird er wegen Gefährung des Straßenverkehrs angezeigt. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 20 000 Euro.

Geldbörse gestohlen

Weißenhorn - 1000 Euro hat ein unbekannter Dieb am vergangenen Donnerstag mit einer gestohlenen EC-Karte an einem Bankautomat in Weißenhorn abgehoben. Die Karte befand sich in einem Geldbeutel, den der Täter aus einem geparkten Auto in der Kaiser-Karl-Straße gestohlen hatte. Wie die Polizei gestern berichtete, war der Wagen nicht abgeschlossen. Wie der Täter an die PIN der EC-Karte gelangte, ist unklar. Laut Polizei soll der Unbekannte im Bereich der Kaiser-Karl-Straße bei mehreren Autos überprüft haben, ob deren Türen verschlossen sind.

Jugendhaus beschmiert

Bellenberg - Unbekannte haben am Wochenende die Außenfassade des Jugendhauses in der Bahnhofstraße in Illertissen mit Farbe besprüht. Beschmiert wurden überdies eine beim Jugendhaus aufgestellte Tischtennisplatte sowie ein Verkehrsschild in der Nähe. Der entstandene Sachschaden beträgt 500 Euro.

Radfahrer genötigt

Altenstadt - Wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen Autofahrer, der am Freitagmittag in Altenstadt zwei Radfahrer überholt und dann ausgebremst haben soll. Als Grund gab der 52-Jährige an, sich über die nebeneinander fahrenden Radler geärgert zu haben. Einer der beiden Radfahrer bemerkte das Bremsmanöver des Wagens zu spät und fuhr auf. Er blieb unverletzt. Es kam jedoch zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Auto- und Radfahrer, in deren Verlauf der 53-jährige Radler das Auto seines Kontrahenten zerkratzte. Der Radfahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.

Unfall in Senden

Senden - Eine 54-Jährige Autofahrerin hat am Freitagmorgen in Senden einen Unfall verursacht. Laut Polizei übersah die Frau beim Ausparken in der Hauptstraße das vorfahrtsberechtigte Autos eines 26-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: 3500 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen