Ladestationen für Elektro-Räder beschlossen

Die Sanierung der Bahnstrecke Senden-Weißenhorn neigt sich dem Ende zu. Nun hat der Sendener Bauausschuss einen Zusatzservice beschlossen.

|

Gut eineinhalb Monate vor dem Start der neuen Bahnstrecke von und nach Weißenhorn feilt die Stadt Senden weiter an den Voraussetzungen für einen erfolgreichen Betrieb. Ohne Diskussion haben nun die Stadträte im Bauausschuss zunächst den Bebauungsplan "Heerstraße" abgesegnet. Auf der Westseite der Straße vor dem Bahnübergang haben die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) als Eigentümer des Gleises einen Bahnsteig gebaut. Die Stadt will diesen gen Norden, Richtung Wohnbebauung, um einen Park&Ride-Platz ergänzen. Die Arbeiten laufen, bis zum 15. Dezember soll alles fertig sein.

Abgenickt haben die Stadträte auch die Einführung einer Kurzzeitparkzone vor dem Bahnhof. Dort kann man sein Auto maximal eine halbe Stunde abstellen. Insgesamt wird es vor dem Bahnhof neben den sechs neuen Bushaltestellen zwei so genannte Kiss&Ride-Parkplätze geben, zwei Taxi-Stellplätze, einen Behindertenparkplatz sowie eben die sechs Kurzzeitparkplätze.

Drittens beschloss der Ausschuss den Bau von vier Ladestationen für Elektro-Fahrräder, kurz E-Bikes genannt. Den Zuschlag dafür erhielten die Wertach-Elektrizitätswerke. Es werden vier aufbruchsichere Schließfächer aus Metall neben dem Bahnhof aufgestellt. Innen befindet sich eine Steckdose, wo die Nutzer ihren Akku einstöpseln. Die Boxen sind mit einem Zahlencode (Pin) gesichert, die der Nutzer vorgibt. Kosten: rund 5000 Euro. Weitere Standorte für Ladestationen sollen untersucht werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Terror in Spanien: Die aktuelle Lage in unserem Newsblog

Nach dem Anschlag in Barcelona hat die Polizei fünf mutmaßliche Terroristen in dem Badeort Cambrils erschossen und damit wohl Schlimmeres verhindert. Die aktuelle Entwicklung in unserem Live-Blog. weiter lesen