Moment mal: Kriminelles Glanzstück

Die Polizisten des Präsidiums Schwaben Süd/West zeigen reimend ganz beiläufig, wie man die Internet-Community mit Charme und Witz am Erfolg teilhaben lässt.

|
Ein solches Nummernschild hat der Dieb gestohlen.  Foto: 

„Das Ende vom Lied: wir haben den Dieb!“ Die Polizisten des Präsidiums Schwaben Süd/West in Kempten beweisen wieder einmal ein glückliches Händchen in der Verbrechensaufklärung und zeigen reimend ganz beiläufig, wie man die Internet-Community mit der richtigen Portion Charme, Witz und einem Spritzer Schadenfreude auf Facebook am eigenen Erfolg teilhaben lässt.

Allerdings gehört zur Wahrheit, dass es sich in diesem speziellen Fall um keinen gewöhnlichen Diebstahl – so es diesen denn überhaupt gibt – handelt, zumindest käme wohl kein Krimineller, der etwas auf sich hält, auf die Idee, mit dem Klau eines Streifenwagen-Kennzeichens die volle Aufmerksamkeit der Polizei auf sich zu ziehen.

Motiv war Mutprobe

Die kriminelle Glanzleistung im Zeitraffer: Ein 22-Jähriger hatte während der Allgäuer Festwoche in Kempten das Kennzeichen gestohlen, während die Polizisten zu Fuß auf Streife waren. Der junge Mann aus dem Landkreis Lindau ließ das Diebesgut im Zug, mit dem er nach Hause fuhr, liegen. Der Polizei gegenüber räumte er die Tat mittlerweile ein.

Der Wert eines solchen Kennzeichens dürfte dank seiner offensichtlichen Bekanntheit im recht überschaubaren Bereich liegen. Und dass es keine besonders glänzende Idee sein kann, die Urkunde ans eigene Auto zu klemmen, dürfte auch für schwere Jungs leicht zu begreifen sein.

Kein Geld, kein Ruhm, vielmehr war das Motiv offenbar eine Mutprobe, auf die sich der 22-Jährige eingelassen hatte. Wäre der junge Mann nicht erwachsen, man könnte von jugendlichem Leichtsinn schwadronieren. Und um dem Ganzen sozusagen das Krönchen aufzusetzen, gerieten der Dieb und seine Begleiter im Zug auf dem Nachhauseweg mit einem Zeugen in Streit, der ihn auf das offensichtlich gestohlene Kennzeichen ansprach. Das Ende vom Lied: Polizisten aus Lindenberg kontrollierten wegen des Streits die Personalien des 22-Jährigen. Von da an war es zur Aufklärung des Falls nur noch ein Katzensprung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundestagswahl: Es liegt in Ihrer Hand

Jede Stimme zählt, wenn am Sonntag der 19. Bundestag gewählt wird. Er ist die Volksvertretung und damit das wichtigste Organ der Bundesrepublik. Wissenswertes und Unterhaltendes. weiter lesen