Kieninger deutlich im Amt bestätigt

|
Gerhard Kieninger ist mit großer Mehrheit wiedergewählt worden.

Der Niederstotzinger Bürgermeister Gerhard Kieninger ist gestern in seinem Amt bestätigt worden. Die Wahlbeteiligung betrug 34, 9 Prozent. Der 51-jährige, parteilose Verwaltungswirt erhielt 1093 der abgegebenen 1151 gültigen Stimmen, also 95 Prozent. Kieninger freute sich in einer ersten Reaktion über das "sehr gute Ergebnis". Auch die Wahlbeteiligung sah er angesichts seiner Alleinkandidatur "äußerst positiv". Sein Ziel werde sein, auch jene von seiner Arbeit zu überzeugen, die gestern der Wahlurne fernblieben. Kieninger gehört seit 2004 dem Kreistag in Heidenheim an und ist seit diesem Jahr Vorsitzender des Regionalverbands Ostwürttemberg. Bei seiner ersten Wahl in Niederstotzingen war er der jüngste Bürgermeister im Landkreis Heidenheim - "heute bin ich der Dienstälteste". Mit dem "wunderschönen Wahlergebnis" will er die nächsten acht Jahre die Stadt mit ihren rund 4600 Einwohnern nachhaltig weiterentwickeln.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen