Kein Hort bis 21 Uhr in Senden

Es gibt vorerst keine längere Betreuungszeiten im Sendener Hort. Dabei dürfte die Kirchenstiftung in St. Christophorus ausweiten.

|

 Gibt es in Senden einen Bedarf, den Hort St. Christophorus bis 21 Uhr zu öffnen? Die Antwort lautet Nein. Die Idee hatte die Einrichtung im Februar auf Bitten des Trägers, der katholischen Pfarrstiftung St. Josef, publik gemacht. Gemeldet hat sich aber niemand, heißt es jetzt von Hort und Pfarrstiftung.

Das Angebot sah vor, ab September 6- bis 14-Jährige statt wie bisher von 11 bis 18 Uhr (und in den Ferien von 7 bis 17 Uhr) drei Stunden länger im Hort in der Heinrich-Heine-Straße zu betreuen. Dies sollte ein Service vor allem für Berufstätige im Einzelhandel, der Gastronomie oder in Gesundheitsberufen sein.

Nun ist die Erweiterung vom Tisch. Dabei sind nach der neuen, von Pfarrstiftung und Stadträten verabschiedeten Betriebskostenvereinbarung für die Kindertagesstätten von St. Josef – Krippe, Kindergarten und Hort – längere Öffnungszeiten künftig sogar einfach möglich. Denn statt einer „Zustimmung“ der Stadt ist dafür jetzt nur noch eine „Abstimmung“ mit dem Rathaus nötig. Das sei zwar aus Sicht der Kommune „ein schwächeres Beteiligungsinstrument“. Allerdings werde die Kirchenstiftung wohl keine Alleingänge unternehmen, meint Walter Gentner von der Stadtverwaltung.

Denn längere Öffnungszeiten bedeuten einen höheren Personalbedarf und damit ein wachsendes Defizit. Dieses wird nur zu 90 Prozent von der Stadt übernommen. Auf der anderen Seite betrachtet die Stadtverwaltung „bedarfsgerechte Öffnungszeiten“ als „Aushängeschild für die Stadt“.

Des Weiteren erlaubt die Betriebskostenvereinbarung der Pfarrstiftung auch eine so genannte „Personalbevorratung“, sprich: Es kann sein, dass mehr Personal beschäftigt wird, als nach dem Betreuungsschlüssel notwendig wäre.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen