Sendener Innenstadt: Highlife in der Hauptstraße

|
Der erste Kinderflohmarkt in Senden im Juli 2016 kam so gut an, dass er wiederholt wird. Ziel: Die Innenstadt beleben.  Foto: 

Es muss Leben in die Hauptstraße. Das ist seit Jahren erklärtes Ziel der Sendener Stadtverwaltung. Der 2014 gewählte Bürgermeister Raphael Bögge und seine Verwaltung haben der Absichtserklärung auch Worte folgen lassen. Viele werden sich an die bunten Kunststoffmöbel erinnern, die plötzlich etwa vor dem Bürgerhaus standen. Diese Sitzgelegenheiten sind zwar, da nur ausgeliehen, inzwischen Geschichte, doch die Vitalisierung zwischen Rathaus-Kreuzung und Bahn-Übergang wird heuer so vielfältig sein, wie nie zuvor.

An erster Stelle ist hier der temporäre Spielplatz zu nennen, der westlich des Bürgerhauses platziert wird: Klettergerüst, Seilpfad und Bewegungsspielgeräte, Sitzmöbel aus Holz sowie Zierkirschen in Pflanzkübeln. In der Ausschreibung sind gefordert: 160 Quadratmeter Spielflächen, 200 Quadratmeter Rasenfläche. Bis Ende Juni soll alles fertig sein. Die Stadt lässt sich die Anlage rund 200 000 Euro kosten. Weitere 80 000 Euro werden 2017 in die anderen Spielplätze investiert.

Mittwochsmarkt startet

Zudem wird es heuer so viele Veranstaltungen wie noch nie in der Sendener Innenstadt geben. Hierzu kann man als hoffentlich dauerhafte Veranstaltung auch den zweiten Markttag immer mittwochnachmittags zählen, der morgen, 5. April, seine Premiere haben wird: 13 bis 18 Uhr. Der Freitagsmarkt bleibt.

Erstmals stattfinden wird in diesem Frühjahr auch ein Citymarkt an Palmsonntag, 9. April. Von 11 bis 18 Uhr präsentieren Händler dann vor dem Bürgerhaus alles für das Osterfest: Dekorationsartikel, Blumen und Gestecke sowie Holzwaren, Schmuck, Kerzen und Gefilztes. Kinder können sich schminken lassen, es gibt eine Hüpfburg. Als weitere Attraktion kündigt die Stadt eine „Wappen-Challenge“ an: Mit hunderten in den Sendener  Stadtfarben bemalten Eiern soll das Wappen nachgebildet werden. Wer mitmacht, kann gewinnen, eine Ballonfahrt etwa oder Gutscheine für den Klettergarten in Wallenhausen.

Weiter geht es am 30. April mit dem Maibaum-Stellen vor dem Bürgerhaus. Es folgt am 13. Mai ein Dreierpack: Ehrenamtsmesse, Markt der Möglichkeiten, Infotag der Musikschule. Zu den hervorzuhebenden Veranstaltungen 2017 zählt auch die Spendengala zugunsten der Aktivistin Myriam von M. und ihrer Anti-Krebskampagne „Fuck Cancer“ am 10. Juni im Bürgerhaus. Veranstalter ist die Sendenerin Carola Lo Cicero, Bürgermeister Raphael Bögge fungiert als Schirmherr.

Am 24. Juni gibt es in der Innenstadt – und bewusst nicht im Stadtpark – eine Neuauflage des Bürgerfests samt Kindernachmittag. Auftreten werden unter anderem Alfred und seine Musikanten, die Stadtkapelle Zistersdorf sowie die Partyband Albfetza. Alles kostenlos für die Besucher. Die Vereine sorgen für Speis und Trank, das Rote Kreuz organisiert eine Tombola.

Auch der Kinderflohmarkt wird nach der erfolgreichen Premiere 2016 wiederholt: am 22. Juli. Und dann gibt es natürlich noch den alljährlichen Krämermarkt samt Mittelalterspektakel und verkaufsoffenem Sonntag, heuer am 14. Oktober – und den Weihnachtsmarkt: 7. bis 10. Dezember.

Nur vier Jahre soll der provisorische Spielplatz neben dem Sendener Bürgerhaus stehen bleiben. Dann will die Stadt den großen Wurf hinbekommen, die Innenstadt grundlegend sanieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen