Geld für eine neue Bank im Garten

|
Großzügige Spende (von links): Jörg Fröhlich (Förderverein St. Elisabeth), Einrichtungsleiterin Stefanie Lohrmann sowie Claudia Schäfer-Rudolf (ebenfalls Förderverein).  Foto: 

Große Freude beim Kaffeenachmittag im Altenzentrum St. Elisabeth:  Mit einem Spendenscheck über 14 000 Euro überraschten Claudia Schäfer-Rudolf und Jörg Fröhlich vom Förderverein die Bewohner. „Der Förderverein hat seit vielen Jahren die Aufgabe, das Haus zu unterstützen“, sagte Schäfer-Rudolf. „Die Krankenkassen können nicht alles zahlen.“ Insgesamt 170 000 Euro habe der Verein im Laufe der Jahre zusammengebracht.

In jüngster Zeit seien unter anderem ein neuer Bus mit Hebebühne für die Tagespflege und eine neue Fernsehanlage finanziert worden. Auch in den Garten der Einrichtung seien schon viele Spendengelder geflossen.

Geschäftsführerin Stefanie Lohrmann nahm den Scheck freudig entgegen. „Ich hab Gänsehaut“, sagte sie. Von dem Spendengeld wolle man im Garten des Heims mit einer Rundbank um einen Baum einen neuen schattigen Rastplatz anlegen. Damit sei die Spende aber noch nicht aufgebraucht. „Was wir mit dem Rest machen, besprechen wir noch.“

Stefanie Lohrmann, erst seit Oktober in St. Elisabeth tätig, habe den Förderverein schon schätzen gelernt. „Er gibt mehr als nur finanzielle Unterstützung“, sagte sie.  Viele  Mitglieder engagierten sich auch ehrenamtlich im Seniorenheim. „Sie sind Sendener, die das Haus seit vielen Jahren kennen.“ Was sich der Förderverein wünscht, sind neue Mitstreiter: Mit rund 500 Mitgliedern sei die Zahl sinkend, berichtete Vorstands-Mitglied und Kassier Jörg Fröhlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen