Freie Wähler Vöhringen feiern 40. Geburtstag

Seit vier Jahrzehnten gestalten die Freien Wähler in Vöhringen die Entwicklung der Stadt mit – an höchster Stelle.

|
Seine Wahl war eine politische Sensation: Bürgermeister Karl Janson spricht bei der 40-Jahr-Feier der Freien Wähler in Vöhringen.  Foto: 

„Die erste Wahl war für uns ein großes Ereignis“: Das sagte Peter Kelichhaus, Fraktionsvorsitzender und Gründungsmitglied der Freien Wähler in Vöhringen, jetzt beim Festakt zum 40-jährigen Bestehen der Gruppierung. Auf Anhieb, erinnerte Kelichhaus, zogen die Freien Wähler als Quartett in den Stadtrat ein. Dort sind sie bis heute vertreten. Einen „einmaligen Wahlerfolg“ habe dann die Wahl von Freie-Wähler-Bürgermeister Karl Janson im Jahr 1996 dargestellt. „Es war schlichtweg eine politische Sensation.“

Janson, heuer seit 21 Jahren Rathauschef in Vöhringen, dankte den Mitgliedern für ihr kommunalpolitisches Engagement. Städte und Gemeinde seien Orte, an denen sich das Leben entfalte, Standorte wirtschaftlichen Lebens und Orte der Integration. „Für all diese Werte einzutreten, lohnt sich.“ Heute sei jeder einzelne gefordert, für die Demokratie einzustehen.

Ähnliche Worte fand Landrat Thorsten Freudenberger (CSU). Null Toleranz dürfe es für jene geben, die die Demokratie gefährden, egal, welcher Richtung sie angehörten, sagte er. Wichtig sei es, den Dialog mit Menschen zu suchen, die sich von der Politik nicht vertreten fühlen. „Wir müssen einen Weg finden, das Vertrauen der Bevölkerung wiederzufinden.“ Vöhringen habe sich in den vergangenen 40 Jahren „prächtig entwickelt“, sagte Freudenberger. Die Freien Wähler hätten einen großen Beitrag zum Wohl der Stadt geleistet.

Eine Ehrenurkunde als „Zeichen des Dankes für Engagement und 40 Jahre Treue zu den Freien Wählern“ wurde fünf Gründungsmitgliedern überreicht: Ernst Birnbrigl, Peter Kelichhaus, Rüdiger Kreisl, Eckard Mayer und Werner Weichsberger.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beziehungstat: Drei Leichen in Eislinger Tiefgarage gefunden

Eine Frau hat am Donnerstag in einer Eislinger Tiefgarage drei Leichen in einem BMW entdeckt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Eine 56-Jährige hatte ihren Mann verlassen und einen neuen Freund: der Ehemann kündigte eine Gewalttat an. weiter lesen