Förderverein startet seine Tombola

|
Losverkauf für eine „Chance für Bildung“ (von links): Nadja Schultheiß (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Marina Göres (Edeka Markt) Nicole Cerne (2. Vorsitzende). Foto: Dave Stonies  Foto: 

Alljährlich organisiert der Nersinger Förderverein „Chance auf Bildung – Zeit für Kinder“ seine große Weihnachtstombola. 4000 Rubellose werden von den ehrenamtlichen Helfern in den nächsten Wochen verkauft. Für zwei Euro das Los bekommt der Käufer nicht nur eine Chance auf Preise, denn der Erlös der Aktion kommt Kindern und Jugendlichen der Gemeinde zu Gute. Begonnen hat die Aktion am Samstag beim Edeka Markt Göres in Nersingen. Kunden konnten an einem Stand des Vereins Lose erwerben, dazu gab es Glühwein, Kinderpunsch und Lebkuchen. Wer keine Niete erwischt hat, kann sein Gewinn beim Weihnachtsmarkt ab 30. November abholen. Dort hat der Verein einen Stand. Am 21. Januar findet dann eine weitere Gewinnübergabe in der Gemeindehalle statt. Von den 4000 Losen sind 800 Gewinne. Neben Sachpreisen gibt es auch Karten für ein Bayernspiel in der Allianzarena oder Gutscheine etwa für den Frisör-, Wellness-, oder Masseurbesuch zu gewinnen. Die Preise haben Gesamtwert von über 10 000 Euro. In manchen Geschäften in Nersingen sind die Lose ebenfalls zu erwerben. Heuer hat der Verein 24 000 Euro für die Förderung freigegeben. „Wir investieren nicht in Sachleistungen, sondern in Zeit“, sagte Nadja Schultheiß, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit. dave

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen