Erster Dämpfer in Vorbereitung

|

TSV Babenhausen - TSV Regglisweiler 2:0 (1:0): Mit dem TSV Babenhausen (BZL Bayern wie LL BW) hatte der TSV erstmals einen Gegner auf Augenhöhe. Doch im Verlaufe des Spiel zeigte es sich, wie sehr die Verletzten Florian Steck, Markus Gässler, Fabio Raach und Maximilian Kirsten fehlen (alle verletzt). Schon nach vier Minuten geriet der TSV nach einem Abwehrfehler mit 0:1 in Rückstand durch den Babenhausener Egger. Die Ballstafetten liefen bei diesen Spiel nicht wie sonst, hielten die Gastgeber zumindest in der ersten Hälfte gut dagegen. In der zweiten Hälfte sielte der TSV dann fast auf ein Tor, hatte auch gute Möglichkeiten durch Yakoubi, S. Reichl und Wührl, doch der Ball wollte nicht ins Tor der Gastgeber. Vermisst wurdein diesem Spiel der Abschluss, und der unbedingte Torwille. Der TSV spielte munter weiter nach vorn, aber die Babenhausener zeigten es dem TSV wie es geht, ein Konter in der 89. Minute, ein satter Schuss von Redle und TSV Keeper Gertler war machtlos. Da ist noch viel Arbeit bei Trainer Reder und seinem Team.

Tore: 1:0 Egger (4.), 2:0 Redle (89.).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen