Organisatoren des Mittagstisch in Senden spenden 1200 Euro

Die Organisatoren des Mittagstischs in Senden ziehen eine positive Bilanz: Sie spenden 1200 Euro an die Bürgerstiftung.

|

„Mehr als ein Ma(h)l“ hieß es in diesem Jahr zum zweiten Mal in Senden. Vier Tage lang hatten das ehrenamtliche Team um Martina Hanser zum offenen Mittagstisch ins evangelische Paul-Gerhardt-Haus eingeladen. Das Essen spendeten örtliche Restaurants. Wer es sich schmecken ließ, zahlte einen Unkostenbeitrag von 1,50 Euro. Dabei ist so viel Geld zusammengekommen, dass die Organisatoren nun 1300 Euro an die Bürgerstiftung „Senden hilft“ überreichten, wie Pfarrerin Kathrin Bohe berichtete.

Martina Hanser blickt positiv auf die turbulenten Tage im Februar zurück. Die Besucherzahlen hätten sich im Vergleich zum Vorjahr noch etwas erhöht, trotzdem sei alles entspannt geblieben. Die Organisatoren hatten vorsorglich einen Raum mehr bestuhlt als im ersten Jahr. „Und unsere Sponsoren haben die Portionen sehr, sehr großzügig bemessen“, sagt Hanser. Viele Gäste seien zu Kaffee und Kuchen dageblieben, um sich zu unterhalten. Schön fand Hanser, dass viele Bedürftige unter den Besuchern waren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Lebenslang für den Beifahrer, neun Jahre für den Fahrer

Im Hechinger Mordprozess wurden am Mittwochvormittag die Urteile gesprochen. Der Beifahrer im Tatfahrzeug bekommt lebenslang, der Fahrer neun Jahre Jugendstrafe. weiter lesen