Eine Serenade zum 25. Chor-Geburtstag

Mit einem Dutzend Gospelfreunde fing alles an. Als stimmgewaltiger 45-köpfiger Chor lädt Gospel& More jetzt zum Geburtstagskonzert.

|

Sie sind fröhlich, singen leidenschaftlich gern und haben jetzt alle zusammen"Geburtstag": die Sängerinnen und Sänger von"Gospel&More". Der Nersinger Chor feiert am Freitag sein 25-jähriges Bestehen mit einem Konzert vor der Nersinger Nikolauskirche. Neue Stücke und Kostproben von der jüngsten CD stehen auf dem Programm. Doch es gibt mehr als nur ein Ständchen in eigener Sache. Als"Special Guest" treten die"S(w)inging Gospel" aus Buchloe auf, unter der Leitung von Annette Fait. So mancher Besucher kann sich deshalb auch auf ein Wiedersehen mit dem Pfarrer-Ehepaar Fait freuen.

Die Geschichte von"Gospel&More" begann 1987. Ursprünglich als Jugendchor gedacht, gründete ein Dutzend Frauen den"Gospelchor Straß". Wenige Monate später waren auch Männer dabei. Nach rund zehn Jahren wurde der Chor in"Gospel&More" umbenannt. Pfarrsekretärin und Sängerin Renate Schlindwein:"Die Wenigsten waren aus Straß, zudem probten wir in der Alten Schule in Nersingen. Da passte der Name nicht mehr." Inzwischen ist die Chorgemeinschaft auf 31 Sängerinnen und 14 Sänger zwischen 17 und 70 Jahren angewachsen. Sie kommen aus Nersingen und umliegenden Gemeinden.

Drei Chorleiter gaben bisher den Takt an. Begonnen hatte Marion Hein. Auf sie folgte wenige Monate später Birgit Pfahler, die den Chor über Jahrzehnte prägte, bis Markus Romes 2007 die Leitung übernahm. Karl-Heinz Schmegner, der 1987 zu den ersten Männern im Chor gehörte und dessen Frau Astrid Gründungsmitglied war, schätzte von Anfang an die"soziale Ader und das Familiäre". Viele Freundschaften sind entstanden, man traf sich nicht nur zum Singen. Ganz selbstverständlich wuchsen viele Kinder in die Gemeinschaft als Sänger oder Musiker hinein. Beeindruckt hat Schmegner, wie die Chorfreunde für Mitglieder da waren, die eine Lebenskrise oder einen Schicksalsschlag zu bewältigen hatten. Die gemeinsame Liebe zur Musik gab viel Kraft.

Mit rund zehn Konzerten im Jahr machte sich der Chor weitüber die Region hinaus einen Namen, nicht zuletzt dank vieler hervorragender Solisten. Das musikalische Repertoire ist breit. Es reicht von Gospel über Musical- und Filmmelodien bis zur Popmusik. Der Schwerpunkt aber liegt klar bei Gospel& Spirituals. Musikalisch unterstützt wird der Chor von Lothar Quick (E-Bass), Sini Joldic (Schlagzeug) und Frieder Morgenstern (Keyboard) sowie Techniker Claus Uhl.

Drei CDs wurden bereits veröffentlicht. Die jüngste ("For you") kam erst vor wenigen Monaten auf den Markt. In der nächsten Zeit steht aber nun die Probenarbeit im Mittelpunkt. Dirigent Romes will neue, anspruchsvolle Stücke bis zu achtstimmig einstudieren."Der Chor groovt. Es ist toll mit ihm zu arbeiten, wenn man sieht, wie die Begeisterung immer weiter wächst", erklärt der 45-Jährige.

Info Der Chor Gospel& More lädt für Freitag, 20. Juli, um 20 Uhr zur Serenade mit anschließender Feier zwischen Nikolauskirche und evangelischem Gemeindezentrum . Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Kirche beziehungsweise im Gemeindezentrum statt. Getränke und Imbiss werden angeboten. Der Eintritt ist frei. Über Spenden freut sich der Chor aber.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Sicherheit: Sonderkommission jagt Einbrecher

Die Polizei beiderseits der Donau verstärkt ihren Kampf gegen Wohnungseinbrüche. Das Präsidium in Kempten hat jetzt eine Sonderkommission dauerhaft eingerichtet. weiter lesen