Dreiklang mit Baglama

Sie gilt als Instrument der Weltmusik: die Baglama, hierzulande eher unter dem Sammelbegriff Saz bekannt. Die Musikschule Dreiklang bietet dazu einen Kurs an - mit steigendem Erfolg.

|
In der Türkei ist sie so bekannt und beliebt wie bei uns die Gitarre: die Baglama. An der Musikschule Dreiklang können Kinder und Erwachsene seit diesem Schuljahr Unterricht an dem traditionellen Instrument nehmen.  Foto: 

In der Türkei ist sie so bekannt und beliebt wie bei uns die Gitarre: Die Baglama, ein Saiteninstrument (Türkisch: Saz) aus der Familie der Langhalslauten. An der Musikschule Dreiklang können Kinder und Erwachsene seit diesem Schuljahr Unterricht an dem traditionellen Instrument nehmen.

"In Vöhringen und Illertissen gibt es viele Schüler mit türkischen Wurzeln. Viele von ihnen lernen bei uns europäische Instrumente", sagt Ralf Hoffmann, Direktor der Musikschule Dreiklang, die eine interkommunale Einrichtung der Kommunen Vöhringen, Bellenberg und Illertissen ist. "Wir dachten uns: Warum nicht einmal den umgekehrten Weg gehen und sie dort abholen, wo sie stehen?" Damit betraten die Vöhringer in Bayern beinahe Neuland: In der Regel wird die Baglama privat oder an türkischen Kulturinstituten unterrichtet. 2014 verzeichneten die staatlichen bayerischen Musikschulen lediglich 13 Baglama-Schüler. An der Musikschule Dreiklang meldeten sich gleich im ersten Jahr zwölf Schüler im Alter von sieben bis 64 Jahren an, die an den Standorten in Illertissen und Vöhringen unterrichtet werden.

"Das spricht sich rum. Im Laufe des Schuljahres sind es schon mehr geworden", sagt Hoffmann. "Das wird sich noch ausweiten und andere reizen, auch mitzumachen." Schwierig gestaltete sich die Suche nach einem geeigneten Lehrer: In Deutschland kann man die Baglama nicht studieren. Schließlich wurde man in Dillingen fündig: Ali Cabuk studierte in Istanbul Musik und trat in vielen Ländern in Amerika und Europa mit der türkischen Laute auf, bevor er sich in Schwaben niederließ und in Augsburg eine private Musikschule eröffnete.

Bisher unterrichtet er ausschließlich Schüler türkischer Herkunft, auch bei Dreiklang. "Aber wir hoffen, dass wir auch deutsche Schüler bekommen", sagt der 35-Jährige. Dies sei wichtig für den Austausch der Kulturen. Murat Akdag, einer seiner erwachsenen Schüler, ist froh über das neue Angebot an der Musikschule. "Ich wollte schon lange spielen lernen, aber nicht weit fahren. Jetzt bin ich sehr froh." Auch seine Mitspielerin, eine Ulmer Rentnerin, kommt begeistert in den Unterricht. "Wir haben einen sehr guten Lehrer", lobt sie.

Die bauchige Baglama wird wie die Gitarre mit den Fingern oder dem Plektrum, einem kleinen Plättchen, gespielt. Ihre sieben Saiten sind zu drei Gruppen, so genannten "Chören" zusammengefasst. "Eigentlich ist es ein Solo-Instrument", sagt Cabuk. Doch es findet auch in Ensembles und Bands Einsatz. Nur rund 50 Deutsche spielen im ganzen Land die türkische Laute, schätzt er. Doch das Instrument ist im Aufwind: 2013 wurde die Baglama vom Landesmusikrat Berlin zum "Instrument des Jahres" gekürt. An der Pop-Akademie in Mannheim kann es seit März als Hauptfach im Studiengang "Weltmusik" gewählt werden. "Es bewegt sich was", sagt Hoffmann. "Und wir sind froh, dass wir dabei sind."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zug-Verspätungen nach Streckensperrung zwischen München und Ulm

Aufgrund eines umgestürzten Baumes auf die Oberleitung, kommt es auf der Strecke Augsburg und Ulm zwischen Gessertshausen und Westheim zu starken Behinderungen im Bahnverkehr. weiter lesen