Drei Elchinger Kapellen zeigen ihr Können

|

Elchingen als musikalische Gemeinde zu bezeichnen ist wahrlich keine Übertreibung. Jeder der drei Ortsteile unterhält eine eigene Kapelle. Beim "Elchinger Konzert" am Sonntagabend in der Unterelchinger KSV-Halle haben die Kapellen gezeigt, was sie miteinander auf die Beine stellen können. Mehr als 250 Besucher erlebten hier Blasmusik vom Feinsten - alle Kapellen haben sich in bezirksweiten Wettbewerben des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds (ASM) den Leistungstitel "Oberstufenkapelle" erworben.

Den Anfang machte der Musikverein "Eintracht" Oberelchingen, dirigiert von Vasyl Zakopets, mit einem Medley aus James-Bond-Filmmelodien. Beim Concerto für Drum Set and Concert Band von Larry Neeck wirbelte Mark Müller-Feld mit seinen Drumsticks über das Schlagzeug.

Der Musikverein Thalfingen tauchte unter der Leitung von Claus Böllinger musikalisch in das "Blue Hole" ein - dieser Titel nimmt Bezug auf einen Tauch- und Naturspot vor der Küste des mittelamerikanischen Staates Belize.

Die Gastgeber des Abends, der Kraftsportverein (KSV) Unterelchingen, fasste die schönsten Melodien von Giuseppe Verdi zusammen. Wie auch die vorigen Kapellen, wurden die KSV-Musiker - unter der Leitung von Michael Hafner - mit begeistertem Applaus für ihre Leistung belohnt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wegen vollgelaufener Keller: Stadt soll Entwässerungssystem prüfen

Die Stadt soll das Problem der voll gelaufenen Keller am Kuhberg ernst nehmen, fordern rund 300 Unterzeichner einer Unterschriftensammlung. Die Ulmer Gemeinderats-Fraktionen stellen sich auf die Seite der Bürger. weiter lesen