Die Villa Milchzahn ist komplett

24 Kinder, 278 Quadratmeter Platz. In nur einem halben Jahr wurde die Kinderkrippe beim AWO-Kindergarten errichtet. Alle Plätze sind bereits besetzt.

|
Hell und freundlich sind die Räume der neuen Kinderkrippe. Davon konnten sich die Besucher der Eröffnungsfeier überzeugen. Foto: Patrick Fauß

In nur fünfeinhalb Monaten wurde die Kinderkrippe für Kinder unter drei Jahren neben dem Arbeiterwohlfahrtskindergarten (AWO) hochgezogen. Beide Einrichtungen bilden fortan die Kindertagesstätte (Kita) "Villa Milchzahn". Am Samstag wurde sie offiziell in Betrieb genommen.

"Seit dem ersten September sind die ersten Krippenkinder da", berichtete Kita-Leiterin Gabriele Kempfle. Der Bedarf sei groß gewesen. Eltern hätten nicht bis zur offiziellen Fertigstellung im Oktober warten können. Alle 24 Krippenplätze seien seit diesem Monat belegt. Der Vorstandsvorsitzende der AWO Schwaben, Eberhard Gulde, erinnerte daran, dass bis 2013 jedes dritte Kind in der Fuggerstadt Anspruch auf einen Krippenplatz habe. Auch laut Bürgermeister Wolfgang Fendt ist der Bedarf unbestreitbar. Gemeinsam mit der Krippe des Kindergartens St. Christophorus gebe es 49 Krippenplätze in Weißenhorn. "Familienfreundlichkeit wird immer mehr zu einem Standortfaktor", betonte Fendt. Ein Gruppenraum, ein Schlafraum, neue Bäder, ein Besprechungsraum sowie Büro und Küche konnten nach der Eröffnungsfeier besichtigt werden.

56 Kindergartenkinder und 24 Krippenkinder besuchen derzeit die Einrichtung. Laut Kempfle soll der Übergang von Krippe zu Kindergarten bei Kindern um drei Jahre fließend stattfinden. Das auf dem bisherigen Kindergarten-Parkplatz errichtete Gebäude bietet 282 Quadratmeter Platz auf zwei Etagen. Die Gesamtkosten für das Krippengebäude betrugen 415 000 Euro. 80 Prozent davon konnten aus Zuschüssen finanziert werden. Im kommenden Jahr soll in Weißenhorn eine dritte Kinderkrippe in Betrieb gehen. Wo und wie, wird im Stadtrat noch diskutiert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen