Musikverein Bubenhausen: Der richtige Ton seit 60 Jahren

Der Musikverein Bubenhausen feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Die Ursprünge der Blasmusik gehen in dem Weißenhorner Ortsteil in das 19. Jahrhundert zurück.

|

Humtata-Blasmusik war gestern. Der Musikverein Bubenhausen bietet seinen Zuhörern ein vielseitiges Programm. Konzertante Stücke gehören zum Repertoire wie moderne Bierzelt-Hits oder Kirchenlieder. „Wir spielen auf Festen, aber auch bei Konzerten und Beerdigungen“, berichtet der Vorsitzende Karl-Heinz Sailer. Insgesamt zeigen die Musikanten 40 bis 50 Mal pro Jahr ihr Können. Arbeitsintensiv werden in den nächsten Monaten jedoch nicht nur die Proben und Auftritte: Die Mitglieder bereiten derzeit intensiv das Festwochenende im Juli anlässlich des 60-jährigen Bestehens ihres Vereins vor.

Musiziert wird in dem Weißenhorner Ortsteil aber schon deutlich länger: Laut der Vereinschronik zählten im Jahr 1837 bereits Musikinstrumente wie Hörner, Posaunen und Trompeten zu den kircheneigenen Gerätschaften. Vor dem Zweiten Weltkrieg existierte in Bubenhausen eine Streich- und Zupfinstrumentengruppe mit Schlagzeug. Die Gründung der Musikkapelle Bubenhausen erfolgte 1955 durch Oberlehrer Johann Elischer und Organist Max Kempfle. Beide waren sich damals einig, dass für dörfliche Veranstaltungen eine eigene Blaskapelle notwendig sei.

Proberaum als Meilenstein

„Zwei Jahre später hat man dann aus organisatorischen Gründen einen eigenen Verein gegründet“, berichtet Sailer. Die Anzahl der Musiker von anfänglich zehn vergrößerte sich rasch. Im Wechsel mit dem Schützenverein begannen die Musikanten in den 50er Jahren mit Theateraufführungen zur Weihnachtszeit. 1977 gründeten Nachwuchsmusiker eine Jugendkapelle. Ein Meilenstein war der Bau eines eigenen Probenraums 2013 und 2014.

„Wir haben das Konzept mit Aufenthaltsraum selbst entworfen“, sagt Sailer. Für die Errichtung leisteten die Mitglieder 6000 Arbeitsstunden. Wichtig war dem 52-Jährigen, dass der Bau über einen ausgewogenen Klang verfügt. Dafür wurden Akustik-Berechnungen durchgeführt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: „Der Raum ist eine eindeutige Verbesserung für unsere Probenarbeit. Jeder, der reinkommt, steht mit offenem Mund da.“

Veränderungen gab es in den vergangenen Jahren auch bei der musikalischen Ausrichtung: Die Kapelle, die seit Oktober 2016 von Dirigent Rainer Baur geleitet wird, hat sich auf Partyauftritte spezialisiert. Zusammen mit fünf Sängern geben die Musikanten im Sommer auf Festen Böhmisch-Mährische Gassenhauer, Schlager und Rock’n‘Roll-Songs zum Besten.

„Es macht uns unglaublich Spaß, solche Auftritte zu spielen“, betont Sailer. Die Unterhaltungsgaudi der Bubenhauser kommt an: Jedes Jahr erhält der Musikverein Buchungsanfragen von der Schwäbischen Alb bis nach Memmingen.

„Wir haben eine tolle Gemeinschaft. Die Leidenschaft zur Musik verbindet uns“, sagt Pressesprecherin Julia Bolkart. Die 24-jährige Klarinettistin hofft, dass die Zahl von 40 aktiven Mitgliedern zumindest gehalten wird. Vorsitzende Sailer sagt: „Wir wollen die stetige Aufwärtsentwicklung fortsetzen.“

Fest Die große Fete zum 60-jährigen Bestehen des Musikvereins steigt beim Bubenhauser Waldfest vom 28. bis 30. Juli. Unter dem Motto „Blasmusik mit Freunden“ zeigen vier Kapellen ihr Können, außerdem gibt es einen „Witze-Wettbewerb“. Der Geburtstag wird überdies am letzten Festtag mit einem Sternmarsch und anschließendem Gemeinschaftschor gefeiert. Kapellen aus dem gesamten Landkreis Neu-Ulm haben bereits zugesagt. Zum Abschluss des Fests tritt die Combo Blech&Co. auf.

Wettbewerb Derzeit bereiten sich die Musiker auf ein Wertungsspiel des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes im April in Biberach vor.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo