Das fetzt: Auf die Bühne, fertig, los! Nachwuchsmusiker lassen aufhorchen

Das fetzt international", lautete das Motto des zweiten Konzerts der Kirchberger Nachwuchsmusiker mit Chorgesang, Violin- und Orchestermusik.

|
Mit vier Tänzen begeisterten die Mädchen und Jungs von den "Landstreichern" die Zuhörer in der Gemeindehalle. Das Violin- und Flötenspiel lernen sie bei Gudrun Diebold. Foto: Petra Ast

" Ob es die Pfiffikusse des Kindergartens, die Landstreicher des Kammermusikorchersters, das Vororchester des Musikvereins Kirchberg und Erolzheim, Hauptschulchor, Schulband oder die Jugendkapelle waren: Die zahlreichen Zuschauer, die zu dem Konzert in die Gemeindehalle gekommen waren, zeigten sich begeistert vom musikalischen Können des Nachwuchses.

"Das erste Konzert im vergangenen Jahr hat allen so gut gefallen, dass wir eine zweite Veranstaltung wollten", erläuterte Bürgermeister Jochen Stuber die Beweggründe für die Neuauflage der Nachwuchsmusiker-Session. Die kleinen und größeren Musikanten ließen sich derweil nicht lange bitten. Die Mädchen und Jungs des Kindergartens unternahmen unter dem Beifall des Publikums eine musikalische Reise durch die Welt, besangen österreichische amerikanische, russische und japanische Lebensweisen - unmissverständlich dargestellt mit landestypischer Kleidung, Fahnen und Gebräuchen. Die Nachwuchsmusiker im Kammerorchester, das von Gudrund Diebold mit Verve dirigiert wurde, brachten vier Tänze zur Aufführung: Ob deutsch, amerikanisch, spanisch, schließlich russisch: Wie fortgeschritten die Mädchen und Jungs Violinen und Flöten beherrschen, dafür ernteten sie jede Menge Beifall.

Ein Höhepunkt schließlich, der Auftritt des Grundschulchores, der ebenfalls unter der Leitung von Gudrun Diebold mit fröhlichen Kinderliedern begeisterte, die die jungen Chorsänger zudem mimisch untermalten. Ebenfalls ziemlich professionell verlief derweil der Auftritt des Vororchesters: Die jungen Musiker brachten die anspruchsvolle Ouvertüre "Indian River" und einen heiteren "Boogie Woogie" auf die Bühne. Der Beifall war den Nachwuchs-Blasmusikern sicher, genauso wie später Hauptschulchor, Schulband und Jugendkapelle. Ein gelungener Auftritt waren sich denn auch die Initiatoren sicher. Neuauflage: ziemlich sicher.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Treffsichere Franzosen fertigen Ratiopharm Ulm locker ab

Im Basketball-Eurocup unterliegt Ratiopharm Ulm bei Asvel Villeurbanne klar mit 74:108. Nach der Vorentscheidung sparen die Gäste Kräfte für die Bundesliga und lassen die junge Garde ran. weiter lesen