Das Bahnhofsprojekt

|

Start Am Sonntag, 15. Dezember, steht der Fahrplanwechsel der Bahn an. Dann werden wieder Personenzüge von Weißenhorn über Senden nach Ulm fahren. Die Regionalbahn verkehrt stündlich bis 24 Uhr. Die Fahrzeit nach Ulm beträgt rund 25 Minuten. Auf der neun Kilometer langen Trasse zwischen der Fuggerstadt und Senden wurde der Personenverkehr 1966 eingestellt. Die Strecke gehört den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm. Derzeit wird die Trasse saniert, Bahnübergänge und Haltestellen werden modernisiert. Die Stadt Weißenhorn baut am Bahnhof in der Herzog-Georg-Straße einen Busbahnhof. Der Bahnhof wird Endstation für Personenzüge und Drehscheibe für Busverkehr ins Umland.

Engelhards Bahnhofscoup

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen