Besonderer Vorteil?

|

Eine der Kernfragen bei dem Sendener Streit um Straßenausbau-Beiträge ist laut Inhofer-Anwalt Othmar Hagen die Frage, ob die Anwohner von den Parkplätzen einen besonderen Vorteil haben. Hagen verneint das, weil es eine Tiefgarage für die Wohngebäude gibt."Die Stadt hat die Flächen nicht gekauft, um Parkplätze anzulegen", sagte er vor Gericht in Augsburg. Das sei später passiert, um die City zu entlasten. Winfried Vetter, der die Stadt vertrat, widersprach:"Ein besonderer Vorteil ist gegeben. Wer parkt vor dem Gebäude? Besucher oder Kunden der Läden."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Verkehrsunfall: Person in Fahrzeug verbrannt - Identität des Toten unklar

Am Mittwochabend wurde der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass ein brennendes Fahrzeug neben der Landstraße bei Allmersbach steht. weiter lesen