Hörenhausen mischt erfolgreich beim Finalschießen mit

Beachtliche schießsportliche Leistungen und gute Serien zeichneten das Finalschießen der Luftgewehrschützen des Schützengaues Iller/Illertissen in Bellenberg aus.

Beachtliche schießsportliche Leistungen und gute Serien zeichneten das Finalschießen der Luftgewehrschützen des Schützengaues Iller/Illertissen in Bellenberg aus. Erfolgreich mit dabei auch Schützen der württembergischen Schützenvereine "Hubertus" Burgrieden, "Hubertus" Hörenhausen und "Wendelinus" Wangen.

Der Sieger beim Finalschießen der diesjährigen Gaumeisterschaft im Schützengau Iller/Illertissen heißt Andreas Renz vom Schützenverein "Pfeil" Vöhringen. Der Luftgewehrschütze ließ sich nach der beachtlichen Bestmarke von 393 Ringen im Vorkampf und mit 100,2 Ringen im Finale den Sieg nicht mehr nehmen.

Im Vorkampf der besten Schützen des Schützengaues belegten Andreas Renz, Florian Rieber(SV Burgrieden) und Matthias Locher(SV Burgrieden) die ersten drei Plätze. Im Finalwettkampf traten dann die besten acht Luftgewehrschützen gegeneinander an. Durch die Anwesenheit von Publikum, das sich im hinteren Teil der Schießhalle aufhielt, begann ein interessanter Wettbewerb, der bei den Zuschauern Spannung und Interesse weckte und bei den Schützen die Nervenbelastung erheblich erhöhte. Von dieser spannungsgeladenen Wettkampfatmosphäre ließen sich die Führenden kaum beeindrucken und riefen eine konstant gute Leistung ab.

Es siegte schließlich der Vöhringer Andreas Renz mit 493,2 Ringen. Den zweiten Platz aus dem Vorkampf konnte Florian Rieber (Burgrieden) mit insgesamt 490,5 Ringen souverän verteidigen. Platz drei Elmar Appl vom SV Jedesheim mit 483,7 Ringen. Den vierten Platz belegte Matthias Locher vom Schützenverein Burgrieden mit 482,1 Ringen.

Dahinter folgten Michaela Hertling vom Schützenverein Hörenhausen(478,2), Sabrina Brugger vom SV Hörenhausen(477,7), Simone Kächler vom SV Wangen(477,1) und Sebastian Liggefeld vom ZSSV Illertissen(465,0).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Ökostrom-Reform: Das ändert sich

Einspeisevergütung.

Mit etwas Glück können die Strompreise im nächsten Jahr leicht sinken. Darauf lässt die Reform der Ökostromförderung hoffen, die am Freitag in Kraft tritt. Nur für Kleinanlagen ändert sich wenig. Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Bei Stau: Auf Autobahn bleiben

Stauforscher Michael Schreckenberg und Stau bei Berlin.

Im Stau kommen die anderen immer schneller voran. Irrtum, sagt der Stauforscher Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen. Nirgendwo fühlt sich der Mensch so übervorteilt wie im Auto. Ein Interview mehr

Image-Film über Weißenhorn

Vor historischer Kulisse des alten Rathauses: Filmemacherin Lisa Miller und Musiklehrer Dominik Klein haben im Auftrag der Stadt einen Weißenhorn-Imagefilm gedreht. Gestern Abend wurde das Werk erstmals öffentlich gezeigt.

Premiere im Stadtrat: Am Dienstag ist in dem Gremium der neue Weißenhorner Stadtfilm gezeigt worden. Fünf Minuten lang ist der Streifen von Lisa Miller, der die Fuggerstadt in bestem Licht erscheinen lässt. Mit dem Image-Film. mehr