Ulm/Neu-Ulm:

sonnig

sonnig
34°C/19°C

Hörenhausen mischt erfolgreich beim Finalschießen mit

Beachtliche schießsportliche Leistungen und gute Serien zeichneten das Finalschießen der Luftgewehrschützen des Schützengaues Iller/Illertissen in Bellenberg aus.

SWP |

Beachtliche schießsportliche Leistungen und gute Serien zeichneten das Finalschießen der Luftgewehrschützen des Schützengaues Iller/Illertissen in Bellenberg aus. Erfolgreich mit dabei auch Schützen der württembergischen Schützenvereine "Hubertus" Burgrieden, "Hubertus" Hörenhausen und "Wendelinus" Wangen.

Der Sieger beim Finalschießen der diesjährigen Gaumeisterschaft im Schützengau Iller/Illertissen heißt Andreas Renz vom Schützenverein "Pfeil" Vöhringen. Der Luftgewehrschütze ließ sich nach der beachtlichen Bestmarke von 393 Ringen im Vorkampf und mit 100,2 Ringen im Finale den Sieg nicht mehr nehmen.

Im Vorkampf der besten Schützen des Schützengaues belegten Andreas Renz, Florian Rieber(SV Burgrieden) und Matthias Locher(SV Burgrieden) die ersten drei Plätze. Im Finalwettkampf traten dann die besten acht Luftgewehrschützen gegeneinander an. Durch die Anwesenheit von Publikum, das sich im hinteren Teil der Schießhalle aufhielt, begann ein interessanter Wettbewerb, der bei den Zuschauern Spannung und Interesse weckte und bei den Schützen die Nervenbelastung erheblich erhöhte. Von dieser spannungsgeladenen Wettkampfatmosphäre ließen sich die Führenden kaum beeindrucken und riefen eine konstant gute Leistung ab.

Es siegte schließlich der Vöhringer Andreas Renz mit 493,2 Ringen. Den zweiten Platz aus dem Vorkampf konnte Florian Rieber (Burgrieden) mit insgesamt 490,5 Ringen souverän verteidigen. Platz drei Elmar Appl vom SV Jedesheim mit 483,7 Ringen. Den vierten Platz belegte Matthias Locher vom Schützenverein Burgrieden mit 482,1 Ringen.

Dahinter folgten Michaela Hertling vom Schützenverein Hörenhausen(478,2), Sabrina Brugger vom SV Hörenhausen(477,7), Simone Kächler vom SV Wangen(477,1) und Sebastian Liggefeld vom ZSSV Illertissen(465,0).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Der letzte Kinoplakate-Maler ...

In seinem Atelier in Athen legt Vassilis Dimitriou letzte Hand an sein Porträt des Filmstars an der Seite von Ethan Hawke. Dimitriou ist 80, seit sechseinhalb Jahrzehnten malt er Kinoplakate. mehr

Die skurrilsten Bitten an den ...

Alltagsärgernis Waschetikett: Die Zettel in der Kleidung sollten abgeschafft werden, forderte ein Antragsteller in einer Petition an den Bundestag.

Jeder in Deutschland kann sich mit einer Petition an den Bundestag wenden. Hier die fünf skurrilsten Beschwerden aus dem Jahr 2014 und was draus geworden ist. mehr

Japans Männer verlernen den Sex

Japans Männer verlernen den Sex

Es ist eine künstlerische Annäherung an das weibliche Geschlecht. Eine andere Annäherung an eine Frau hat dieser Japaner noch nicht erlebt. Wie viele seiner Landsleute hat der Einundvierzigjährige noch nie mit einer Frau geschlafen. mehr