Ulm/Neu-Ulm:

stark bewölkt

bewölkt
4°C/2°C

Hausbrand am ersten Weihnachtsfeiertag

Durch einen Zimmerbrand ist ein Einfamilienhaus in Altenstadt am ersten Weihnachtsfeiertag erheblich beschädigt worden. Die Brandursache ist unklar.

WILLI BÖHMER | 0 Meinungen

Der Nachbar traute seinen Augen nicht: Er saß am 25. Dezember gerade beim Frühstück, als er aus einem Zimmer des Nachbarhauses Flammen schlagen sah. Um 9.49 Uhr wurde Brandalarm ausgelöst. Die Feuerwehr Altenstadt rückte aus und stellte schnell fest, dass niemand zuhause war. Die Wohnungseigentümer befanden sich in der Kirche. Nur der Hund war daheim. Er wurde von den Feuerwehrleuten aus dem brennenden Gebäude im Weidenweg gerettet.

Die Brandursache ist noch nicht völlig geklärt, sagte ein Sprecher der Einsatzleitung im Polizeipräsidium Süd-West in Kempten. Vorsätzliche Brandstiftung schließt die Polizei aus. Der mutmaßliche Brandherd wurde im Bereich des Kachelofens ausgemacht. Möglicherweise hat glühende Asche aus dem Kachelofen, die in einen Plastikeimer geschüttet worden war, das Feuer ausgelöst.

Den Brandschaden schätzt die Feuerwehr auf wenigstens 50.000, möglicherweise auf bis zu 100.000 Euro. Das Gebäude war stark verrußt. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm übernimmt die Ermittlungen nach der Brandursache.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Feierwütige Weihnachtsmänner ...

Die als Weihnachtsmänner, Elfen oder Rentiere verkleideten Teilnehmer des sogenannten »SantaCon«-Treffens tanzten, sangen und tranken auf dem Times Square und in den umliegenden Straßen.

Tausende Feierwütige beteiligen sich an der umstrittenen Kneipentour "SantaCon". In weihnachtlichen Kostümen ziehen die Menschen durch die Straßen New Yorks. mehr

Kunstsprachen für Fernsehserien

Mehr als Grunzen in "Game of Thrones": Die Sklavenbefreierin und Drachenmutter Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) mit dem Dothraki-Chef Khal Drogo (Jason Momoa). Im Netz gibt es schon englische Lexika für die Sprache Dothrakisch.

Wenn sich Krieger in der Fantasy-Saga "Game of Thrones" unterhalten, ist das nicht bloß Gegrunze. Der Linguist David J. Peterson hat dafür eine eigene Sprache entwickelt. mehr

Welcher Facebook-Typ bist du?

Mache den Test und finde heraus, ob ein Philosoph oder eine Drama-Queen in dir steckt. mehr