Ulm/Neu-Ulm:

Nebel

Nebel
22°C/10°C

Hausbrand am ersten Weihnachtsfeiertag

Durch einen Zimmerbrand ist ein Einfamilienhaus in Altenstadt am ersten Weihnachtsfeiertag erheblich beschädigt worden. Die Brandursache ist unklar.

WILLI BÖHMER | 0 Meinungen

Der Nachbar traute seinen Augen nicht: Er saß am 25. Dezember gerade beim Frühstück, als er aus einem Zimmer des Nachbarhauses Flammen schlagen sah. Um 9.49 Uhr wurde Brandalarm ausgelöst. Die Feuerwehr Altenstadt rückte aus und stellte schnell fest, dass niemand zuhause war. Die Wohnungseigentümer befanden sich in der Kirche. Nur der Hund war daheim. Er wurde von den Feuerwehrleuten aus dem brennenden Gebäude im Weidenweg gerettet.

Die Brandursache ist noch nicht völlig geklärt, sagte ein Sprecher der Einsatzleitung im Polizeipräsidium Süd-West in Kempten. Vorsätzliche Brandstiftung schließt die Polizei aus. Der mutmaßliche Brandherd wurde im Bereich des Kachelofens ausgemacht. Möglicherweise hat glühende Asche aus dem Kachelofen, die in einen Plastikeimer geschüttet worden war, das Feuer ausgelöst.

Den Brandschaden schätzt die Feuerwehr auf wenigstens 50.000, möglicherweise auf bis zu 100.000 Euro. Das Gebäude war stark verrußt. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm übernimmt die Ermittlungen nach der Brandursache.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Am Schloss sollte man nicht sparen

Das Fahrrad geknackt und dann auf und davon: Ihr Gefährt sehen die wenigsten Eigentümer wieder.

Mindestens fünf bis zehn Prozent des Fahrradpreises sollte man für ein gutes Schloss ausgeben, sagen Experten. Am sichersten ist laut ADFC ein Bügelschloss. Dennoch: Absoluten Schutz gibt es nicht. mehr

Medizin in Comics und PC-Spielen

Wie werden medizinische Themen in Filmen, Comics und Computerspielen dargestellt? Dieser Frage geht Arno Görgen von der Universität Ulm nach. Seine Forschung fließt in die medizinische Lehre ein. mehr

Polizisten lernen Geburtshilfe

Speziell geschulte Polizisten helfen in Bangkok bei der Geburt eines Babys in einem Taxi.

Wenn die Wehen kommen, eilt es - doch in Bangkoks Staus bleiben auch werdende Mütter stecken. Deshalb werden Polizisten als Hebammen geschult. mehr