Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
21°C/7°C

Unger siegt ganz knapp - Mehr als 5000 Läufer beim Halbmarathon

Beim Einstein-Triathlon hatte ihn eine Radpanne gebremst, gestern holte sich Daniel Unger den Sieg. Foto: Lars Schwerdtfeger

Ulm Triathlon-Profi Daniel Unger gewinnt den neunten Halbmarathon. Am Wochenende des Einstein-Marathon laufen mehr als 5000 Sportler die 21,1 Kilometer. Ganz vorn dabei sind die Läufer der TSG Söflingen.
mehr

Handbiker: Entscheidung auf der Zielgeraden

Knapp über dem Boden und schnell unterwegs: Die Handbiker wurden nur von fahrenden Hindernissen ab und zu gebremst. Foto: Lars Schwerdtfeger

Ulm 22 Handbiker gingen in diesem Jahr an den Start - und mussten sich erstmals durch eine Horde Skater kämpfen. Erster wurde Markolf Neuske. Bei den Frauen fuhr Nadia Schumacher als Erste über die Ziellinie.
mehr

Menschenmassen, wohin man blickt - Sonne hat Verspätung

Disziplin ist eine gefragte Läufer-Tugend. Das beginnt schon lange vor dem Start vor den Klo-Häuschen. Foto: Oliver Schulz

Ulm So schnell war noch nie ein Einstein-Marathon zu Ende: Schnelle Läufer, flinke Helfer, bereits um 14.30 Uhr waren alle Straßen wieder frei. Ob es nun ein perfektes Laufwetter war oder nicht, ist eine Streitfrage.
mehr

Gelungene Premiere für die Speedskater

Zum ersten Mal waren beim 9. Einstein-Marathon auch Inlineskater unterwegs. Die Handbiker waren zum zweiten Mal dabei.

Ulm Der Einstein-Marathon begann heuer mit einer Premiere: Um Punkt 8.40 Uhr eröffneten die Speedskater mit dem Halbmarathon das Event. Erster Sieger in der Geschichte ist nun Dmytro Prokopchuk.
mehr

Jugendläufe: Niklas, Timo und ein verirrtes Mädchen

Wehe wenn sie losgelassen: Die Buben des Jahrgangs 2004 am Start zu ihren 1200 Metern bei den Jugendläufen. Foto: Oliver Schulz

Ulm Während der Jugendläufe war im Donaustadion einiges los. Etwa 6000 Kinder rannten am Samstag im Donaustadion und in der Au. Stolz präsentierten am Ende die Sieger ihre kleinen Pokale.
mehr

Bilder & Videos
mehr Bilder mehr Videos
Einstein Marathon 2013
Momentaufnahme des Einstein-Marathons 2013.

Einstein-Wochenende: Marathonläufer auf neuen Wegen

Neue Strecke, neuer Name und erstmals auf eine ganze Woche verteilt: Der Einstein-Marathon wartet zum zehnten Geburtstag mit allerlei Neuigkeiten auf. mehr

Marathon in Ulm: Starter in Massen

Zum Weltrekord wie beim Berlin-Marathon langte es beim Einstein-Marathon in Ulm/Neu-Ulm gestern nicht. Dafür werden die Massen, die bei den verschiedenen Läufen an den Start gehen, allmählich rekordverdächtig. Jahr für Jahr sind es mehr - vorgestern und gestern waren es an die 16 000. mehr

Einstein-Marathon: Lauter Sieger, jede(r) auf seine ganz eigene Art: Gerne läuft man nach vollbrachtem Werk mit Kind, Kegel oder Freund ins Ziel. Über einen freundlichen Empfang haben sich am Sonntag alle gefreut.

Entspannte Lauftage: Einstein-Marathon begeistert die Massen

Die Bilanz des 9. Einstein-Marathons ist für die Veranstalter rundum positiv. Auch weil Ärzte, Sanitäter und die Polizei meldeten: Keinerlei besondere Vorkommnisse. 16.000 Läufer waren unterwegs. mehr

Richard Schumacher gewinnt zum fünften Mal den Einstein-Marathon. Foto: Lars Schwerdtfeger

Ein Blitz Namens Richard Schumacher

Beim Einstein-Marathon läuft Richard Schumacher zum fünften Mal als Erster durch den Zielbogen - mit acht Minuten Vorsprung auf den Zweiten. mehr

Manfred Braun: Zuschauer sind ein zusätzlicher Ansporn. Foto: Philemon Schick

"Musik und jubelnde Fans spornen an"

"Ich bin einer, der nicht aufgibt", sagt Nordic-Walking-Läufer Manfred Braun (Startnummer 9261), vom Team "Lauftreff Ehingen". mehr

Mia Mann: Zweitbeste Zeit und emotionaler Zieleinlauf. Fotos: Philemon Schick

Bewegende Momente

Die Läufer erlebten gestern beim Einstein-Marathon einen gelungenen Tag. Ob sie nach einer halben oder nach fast vier Stunden ins Ziel kamen. mehr

Bunte Ablenkung

Der gute Zweck läuft am Einstein-Wochenende immer mit. Bauunternehmer Lutz Lange spendete 7000 Euro, 1 Euro für jedes laufende Kind, damit sich die Bodelschwingh-Schule Handbikes anschaffen kann. Auch Unicef ist immer mit von der Partie. mehr

Keine Chance für die Männer gegen Alina Reh

Pink Schuhe, graue Laufshorts und ellenlange Beine - Alina Reh war auf den 5 Kilometern nicht zu schlagen. In 18:24 Minuten lief sie in dem Lauf, der für alle Altersklassen offen ist, ganz locker durch den Zielbogen. mehr

SPLITTER

Falschfahrer Ein Autofahrer ließ sich gestern nicht von den sportlichen Leistungen der Speedskater und Handbiker beeindrucken. Während die Athleten nach und nach die Heimstraße herunterkamen, fuhr der Fahrer seinen Wagen von den abgesperrten Parkplätzen auf die Rennstrecke. mehr

Wieviel dahinter steckt

Gefragtes Obst 1000 Äpfel und 6000 Bananen, entweder am Stück im Ziel oder mundgerecht portioniert an der Strecke, gab es für die Läufer. Dazu 20 000 Getränkeflaschen, 200 Hefezöpfe, 5000 Fruchtriegel und unzählige Nüsse sowie 2000 Joghurts. mehr

Einstein-Statistik

Weniger gestartet Ingesamt sind gestern bei den langen Läufen 9588 Sportler an den Start gegangen, das sind rund 1500 weniger, als sich angemeldet hatten. Woran es liegt, lässt sich nur erahnen, vielleicht war es für manche doch nicht das perfekte Laufwetter. mehr

Einstein-Marathon 2013: Zieleinlauf am Münsterplatz. Zielzeit: 1:11 - 1:25 Stunden.

Einstein-Marathon 2013: Die Sieger

Die Gewinner des Einstein-Marathons 2013 stehen fest. Unter den Siegern sind einige bekannte Gesichter. mehr

Zum ersten Mal waren beim 9. Einstein-Marathon auch Inlineskater unterwegs. Die Handbiker waren zum zweiten Mal dabei.

Gelungene Premiere für Inliner

Eine kleine Überraschung war es am Ende schon: Dmytro Prokopchuk gewann die Premiere des Daimler TSS Inline-Halbmarathons. Der Rückkehrer des FUG-Speedteams setzte sich vor seinem jungen Teamkollegen Lukas Grotz durch. mehr

Um 9 Uhr starteten die Läufer des 9. Einstein-Marathons am Messegelände. Nur eine Stunde und elf Minuten später war der erste Halbmarathonläufer schon im Ziel am Münsterplatz: Daniel Unger.

Video: Einstein-Marathon 2013

Rund 10.000 waren beim 9. Einstein-Marathon auf den Beinen. Eindrücke des Spektakels mehr

Am Samstagvormittag um 10 Uhr gab's den Startschuss zu den Kinder- und Jugendläufen des Einstein-Marathons im Donaustadion. Hier die Bambini-Gruppe der Kängurus.

Gedrängel bei den Schülerläufen

Während der Jugendläufe war im Donaustadion einiges los. Mit der Trennung zwischen Mädchen und Jungs klappte es nicht immer, vor allem bei den Jungs des Jahrgangs 2004 wurde es richtig eng. Am Ende hieß der Sieger Niklas Hieber. mehr

Richard Schumacher vom Ausdauersportteam Süßen hat den Einstein-Marathon 2013 gewonnen.

Richard Schumacher ist wieder vorn

Der Sieger des 9. Ein­stein-Marathons steht fest: Richard Schumacher aus Süßen setzte sich in 2:28:27 Stunden durch. mehr

Am Samstagvormittag um 10 Uhr gab's den Startschuss zu den Kinder- und Jugendläufen des Einstein-Marathons im Donaustadion. Hier die Bambini-Gruppe der Robben.

Der Marathon-Samstag

Unterlagen holen, ein wenig Shoppen, Spätzle essen oder den Kindern beim Laufen zuschauen: So ist der Samstag vor dem Marathon. mehr

Richard Schumacher vom Ausdauersportteam Süßen hat den Einstein-Marathon 2013 gewonnen.

Richard Schumacher gewinnt den Einstein-Marathon 2013

Wie schon im vergangenen Jahr hat Richard Schumacher den Einstein-Marathon gewonnen. Er benötigte für die gut 42 Kilometer 2:28:30 Stunden. mehr

Autofahrer fährt Sicherheitsmitarbeiter an - Sperrung für Marathon nicht akzeptiert

In Ulm hat ein Autofahrer einen Sicherheitsmitarbeiter absichtlich angefahren, um sich Zugang zu einem Parkplatz zu verschaffen. Der Parkplatz nahe des VfL-Stadions war wegen des Einstein-Marathons gesperrt worden. mehr

Halbmarathon-Sieger Daniel Unger im Gespräch mit SÜDWEST-PRESSE-Reporterin Julia Kling. "Meine Zeit ist in Ordnung", sagt Unger. "Der Wind hat mir etwas Probleme gemacht."

Einstein-Marathon: Daniel Unger gewinnt Halbmarathon

Der gebürtige Ravensburger Daniel Unger (35) war der Schnellste über die gut 21 Kilometer des Halbmarathons. Nach einer Stunde und elf Minuten war er im Ziel. mehr

Ergebnisse zum Einstein-Marathon 2013
Karte

Strecken

Streckenplan, Verpflegung, Erfrischung, Bands, Parkplätze

komplette Karte anzeigen
Jobs aus der Region

24.04. DB2 Senior Consultant (m/w)
ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm

24.04. System Design Architect (m/w)
Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad, Ulm oder München

24.04. (Senior) IT-Consultant Virtualization (m/w)
cellent AG, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)

24.04. SAP Berater/in Logistik: PM/CS, PP/QM oder SD/MM
Manß & Partner GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

24.04. Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w)
ITW Heller GmbH, Vertriebsgebiet Baden-Württemberg und Südbayern

| mehr