Berühmte Schiller-Zitate

Ein zuckersüßes Brüderchen! In der That! – Franz heißt die Canaille? (Die Räuber) Der Mohr hat seine Arbeit getan, der Mohr kann gehen.

Ein zuckersüßes Brüderchen! In der That! – Franz heißt die Canaille? (Die Räuber)

Der Mohr hat seine Arbeit getan, der Mohr kann gehen. (Die Verschwörung des Fiesko zu Genua)

In meinem Herzen liegen alle meine Wünsche begraben. (Kabale und Liebe)

Arm in Arm mit dir, so fordr’ ich mein Jahrhundert in die Schranken. (Don Karlos)

Spät kommt Ihr – Doch Ihr kommt! (Die Piccolomini)

Daran erkenn ich meine Pappenheimer. (Wallensteins Tod)

Das Ärgste weiß die Welt von mir und ich / Kann sagen, ich bin besser als mein Ruf. (Maria Stuart)

Wie kommt mir solcher Glanz in meine Hütte? (Die Jungfrau von Orleans)

Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt.

Die Axt im Haus erspart den Zimmermann.

Es kann der Frömmste nicht im Frieden bleiben / Wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. (Wilhelm Tell)

Gefährlich ist’s den Leu zu wecken, Und grimmig ist des Tigers Zahn,

Jedoch der schrecklichste der Schrecken

Das ist der Mensch in seinem Wahn. (aus dem Gedicht „Das Lied von der Glocke“)

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr