Zwei Neue im Kreisvorstand der Grünen

Die Mitglieder wählen in Blaubeuren Mona Buchenscheit und Julian Volkmann ins Gremium.

|
Vorherige Inhalte
  • Julian Volkmann kommt aus Blaustein. 1/2
    Julian Volkmann kommt aus Blaustein. Foto: 
  • Mona Buchenscheit lebt in Erbach. 2/2
    Mona Buchenscheit lebt in Erbach. Foto: 
Nächste Inhalte

Der Vorstand der Grünen im Alb-Donau-Kreis hat zwei neue Gesichter: Auf der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend im Naturfreundehaus Blaubeuren wurden  Mona Buchenscheit und Julian Volkmann in das fünfköpfige Gremium gewählt. Buchenscheit ist 54 Jahre alt, kommt aus Erbach-Dellmensingen und ist Buchhalterin. Volkmann (27) wohnt in Blaustein und arbeitet als kaufmännischer Angestellter im Lebensmittelbereich. Er lag im zweiten Wahlgang mit 14 Stimmen gleichauf mit Mitbewerber Masallah Dumlu (Illerkirchberg), der mit der Wahl bestätigt wurde. Volkmann setzte sich damit letztlich gegen seine Mitbewerberin Susanne Wucher (Erbach) durch, die auf 11 Stimmen kam. Stephan Buck, bisher Kreisvorstand, stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Wucher, zugleich Grünen-Kreisrätin, war im ersten Wahlgang, der gemäß Statuten zunächst Frauen vorbehalten ist, gegen Esther Heins (Langenau), die 22 Stimmen erhielt, und Mona Buchenscheit, die 17 Stimmen bekam, unterlegen. Wucher erhielt 9 Stimmen. Während Heins zur Wiederwahl antrat, kandidierte Buchenscheit erstmals.

Vor der Abstimmung hatte Marcel Emmerich, der Bundestagskandidat der Grünen, sich zu Wahlkampf und Ausgang der Wahl geäußert. „Wir können stolz auf uns sein.“ Er habe es zwar nicht ins Parlament geschafft, „aber das war abzusehen“. Der Kandidat war mit dem Ergebnis von 8,9 Prozent sehr zufrieden. Emmerich bleibt auch weiterhin im Landesvorstand der Grünen.

Stephan Buck resümierte zur Wahl: „Wir haben in jedem Kreis dazu gewonnen.“ Einige der 25 Mitglieder berichteten bei der Versammlung im Naturfreundehaus über den Wahlkampf. „Es wurden viele Plakate abgerissen“, meinte Esther Heins aus Langenau, auch in Ehingen, während es in Blaubeuren zivilisiert zugegangen sei.

Reiner Frohnmüller aus Illerkirchberg, Schatzmeister und Vorstandsmitglied – er wurde 2016 ins Gremium gewählt und musste sich nicht zur Wahl stellen –,  berichtete über seine Arbeit, bei der es viel nachzuholen gebe, „weil die Mitgliedsbeiträge in der Vergangenheit nachlässig abgebucht wurden“.

Anschließend wurden die Delegierten zu den Landes- und Bundesdelegiertenkonferenzen gewählt. Gewählt wurden auch die Vertreter für die Landes- und Bundesdelegiertenkonferenzen. Zur LDK  in Bruchsal gehen Daniela Gräf, Susanne Wucher, Masallah Dumlu und Achim Jooß, nach Berlin reisen Mona Buchenscheidt und Stephan Buck.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen