Zweckverband OEW an ENBW-Tochter beteiligt

|

Unternehmen Die Netcom BW ist ein Zusammenschluss der ENBW-Töchter ODR/TSG (Ellwangen) und Neckarcom (Stuttgart), der demnächst auch rechtlich vollzogen werden soll. Das Unternehmen mit Sitz in Ellwangen beschäftigt dann etwa 200 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz von etwa 50 Millionen Euro soll laut Geschäftsführer Bernhard Palm innerhalb von zwei bis drei Jahren auf 70 Millionen gesteigert werden. Der Zweckverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW) hält eine Sperrminorität von 25,1 Prozent der Netcom-Anteile. Die Beteiligung beträgt dem OEW-Vorsitzenden Heinz Seiffert zufolge etwa 20 Millionen Euro. Der OEW, dem der Alb-Donau-Kreis und acht weiter Landkreise angehören, ist mit 46,75 Prozent an der ENBW beteiligt. Das Land Baden-Württemberg hält über die Neckarpri-Beteiligungsgesellschaft ebenfalls 46,75 Prozent der ENBW-Aktien. Neckarpri Geschäftsführer Bernhard Jeggle gehört dem Aufsichtsrat der zum 1. April gegründeten Netcom BW an.

Autobahn nach Ettlenschieß
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen