Zelte schützen Spätzle und Festbesucher

|
Barbara Mann und Oliver Dost sorgen beim 2. Ersinger Spätzlesfest für Nachschub  Foto: 

Spätzle mit Käs, mit Braten, mit Linsen und Leberspätzlesuppe – selbstredend frisch hergestellt: Beim zweiten Spätzlesfest des Musikvereins Ersingen arbeiteten Oliver Dost und Barbara Mann eifrig am Nachschub. Der wurde gebraucht, denn kaum hatten der Vorsitzende Marc Lintl und seine Helfer die Türen des Dorfgemeinschaftshauses geöffnet, kamen die Besucher. Auch auf dem Vorplatz nahmen sie bald Platz: Dort waren kleine Schutzzelte aufgestellt, um Gäste und Essen vor dem zunächst unwirtlichen Wetter zu schützen. Bald nach dem Mittag zeigte sich aber noch die Sonne. Lintl war rundum zufrieden: „Das mit den Zelten war die richtige Lösung. Bei so vielen Besuchern wäre es drinnen zu eng geworden.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen