Schüsse auf Fahrzeug: Wollte der Verdächtige das Auto?

Welches Motiv hatte der betrunkene und bewaffnete Mann, der am Freitagabend in der Tomerdinger Ortsdurchfahrt einen Autofahrer bedrohte und auf dessen Auto schoss?

|
Symbolbild  Foto: 

„Wir vermuten, dass er das Auto wegnehmen wollte“, sagte am Montag der leitende Oberstaatsanwalt Christof Lehr auf Anfrage. So jedenfalls habe der 27-jährige Autofahrer die Situation verstanden. Die Polizei sei nun dabei, den Verdacht zu überprüfen. Falls die Staatsanwaltschaft Anklage erhebt, könnte dem Mann schwere räuberische Erpressung oder auch ein räuberischer Angriff auf Kraftfahrer vorgeworfen werden.

Der Verdächtige, ein 33-Jähriger aus dem Alb-Donau-Kreis, hatte gegen 21 Uhr in der Ortsdurchfahrt gestanden und dem Autofahrer den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt. Dieser stoppte daraufhin. Im Verlauf des Gesprächs zog der ihm Unbekannte eine Pistole.

Als der Autofahrer Gas gab, schoss er von hinten auf das Auto. Der 33-Jährige wurde noch am selben Abend festgenommen und inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei ihm wurden Gaskartuschen und Munition für Soft­air-Waffen gefunden, in seiner Wohnung stellte die Polizei 50 Gramm Rauschgift, Amphetamine und Haschisch sicher. Der Verdächtige schweigt bislang zu den Vorwürfen. Ob er noch andere Autofahrer beleidigte, ist bislang nicht bekannt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen