Weidenstetten bleibt schuldenfrei

|

Die Gemeinde bleibt weiter schuldenfrei, die Zuführung vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt fiel mit 477.000 Euro fast doppelt so hoch aus wie geplant. Das berichtete Bürgermeister Georg Engler dem Gemeinderat über den Jahresabschluss 2015. Die Allgemeine Rücklage wurde um 100.000 Euro aufgestockt und betrug zum Jahresende gut eine halbe Million Euro. „Das eröffnet uns merkliche Handlungsspielräume.“ Nicht zufrieden sei er mit dem stark gestiegenen Zuschussbedarf des Kindergartens von 181.000 Euro. Durch reduzierte Landeszuweisungen und überdurchschnittliche Fehlzeiten beim Personal seien erhebliche Mehrkosten entstanden. Ändern lasse sich dies freilich nicht mehr – „ich hoffe, dass wir in diesem Jahr wieder bessere Ergebnisse haben.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zu wenige Grundschullehrer in Baden-Württemberg – Klassen werden zusammengelegt

In Baden-Württemberg gibt es zu wenige Grundschullehrer. Ein Mittel, um an mehr Lehrer zu kommen: Klassen werden zusammengelegt. Das ist an der Mörike-Schule passiert. weiter lesen