Schmiechener Friedenskönigin nimmt an Umzug teil

|

Seit fast 100 Jahren steht sie auf felsiger Anhöhe, ist den Schmiechenern ein Stück Heimat. Die Friedenskönigin steigt nun, am Wochenende, aber ins Tal herab. Nicht in ihrer vollen Größe. In Form einer Styropor-Nachbildung wird sich die Marienfigur beim großen Umzug des Kreismusikfests am Sonntag (13.30 Uhr) unter die Musiker in Schelklingen mischen.

Stadtrat Werner Meixner gestaltet derzeit den Wagen für den Festzug. Die Statue hatte Meixners Vater schon vor 15 Jahren nachgebildet. Sohn Werner hat sie nun hübsch gemacht, auf einen Sockel gehoben und auch die felsige Landschaft nachgebaut. Alles sieht aus, wie oben am Kapf, wenn man von den Blumenkästen absieht, die die Friedenskönigin flankieren.

Dass die Marienstatue sich ausgerechnet unter die Blasmusiker begibt, ist übrigens nicht ihren musikalischen Vorlieben geschuldet.  Ihre Präsenz ist vielmehr ein Fingerzeig auf den 28. Oktober. An diesem Tag jährt sich die Errichtung der Statue zum 100. Mal. Seit dem Weltkriegsjahr 1917 mahnt sie die Menschheit, sich stets aktiv für den Frieden einzusetzen. Und das schadet ja auch in der modernen Welt nicht. Eine Tatsache, an die die Schelklinger zum Jubiläum allerdings mit einem nicht allzu zeitgemäßen Event erinnern wollen. Einem Fackelzug.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nackig Tennis spielen und Kegeln? In Giengen geht das

FKK-Fitness? Und das im beschaulichen Giengen? Das kann doch nicht wahr sein, oder etwa doch? weiter lesen

227JT