Unerwartete Laichinger Niederlage

|

Den starken Auftritt im jüngsten Spiel gegen den Spitzenreiter in der Tischtennis-Kreisliga und aussichtsreichsten Aufstiegsanwärter in die Bezirksklasse, den TSV Schelklingen, vermochte die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen bei den SF Dornstadt nicht zu wiederholen. Sie zog beim abstiegsbedrohten Gastgeber, den sie im Hinspiel in der Jahnhalle noch mit 9:1 deklassiert hatte, mit 6:9 den Kürzeren. Freilich trat der Gegner diesmal mit einer in den Positionen eins bis drei durch Akteure mit höherklassiger Erfahrung verstärkten personellen Besetzung an. Dies bekam der TSV Laichingen bereits in den Eröffnungsdoppeln zu spüren, denn nur das Duo Reiner Nübling/Thomas Schwenkedel verhinderte einen 0:3-Rückstand. Auch in den anschließenden Einzeln gelang keine Aufholjagd: In den Einzeln siegten Herbert Schmid, Thomas Schwenkedel - er behielt als einziger auf Seiten des TSV in seinen beiden Spielen die Oberhand - Felix Schmid und Tobias Scheben standen jeweils gleich zwei Niederlagen der Mannschaftsmitte (Nummer drei und vier) mit Reiner Nübling und Michael Maute gegenüber. Auch Herbert und Felix Schmid mussten in ihrem zweiten Einzel passen.

Zwei Spiele der Herren und drei Spiele der Jungen standen vergangenen Samstag auch noch auf dem Programm. Beim RSV ErmingenI kam das zweite Herrenteam zu einem hart umkämpften 8:8-Remis. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, sodass das Unentschieden in Ordnung geht. Gut war Laichingen in den Doppeln, wo sie drei Siege holten. Lehner/Wagner waren zweimal erfolgreich und Rößler/Lehner siegten einmal. Uli Rößler und Ralf Partenheimer waren mit je zwei Siegen beste Laichinger. Philipp Wagner siegte und verlor einmal. In den Sätzen lag allerdings Ermingen mit 32:28 in Front.

Zum zweiten Rückrundensieg kam das dritte Herrenteam beim TSV Seißen III mit 9:6. Mit diesem Sieg haben sie die Abstiegsplätze verlassen. Grundlage zum verdienten Sieg waren die drei gewonnen Doppel. Es siegten Klar/Fuhlbrügge gegen Scheible/Kast 3:1, Schmid/Schmid gegen Pfetsch/Lenhardt 3:0 und Karakurum/Fetter gegen La Rosa/Kohn 3:1. Beste Spieler auf Laichinger Seite waren Horst Fetter und Günter Schmid mit jeweils zwei Punkten. Andreas Schmid und Manfred Klar spielten 1:1.

In der Jungen Kreisliga verlor das TSV-Quartett beim Blautopfteam knapp mit 4:6. Das U 12-Team ging beim SC Staig III mit 0:6 unter. Das dritte U 18-Team verlor in Blaubeuren das Kreisklassen-Duell deutlich mit 2:6.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen