Tennisabteilung: Es läuft rund

Sportlich und kameradschaftlich läuft bei der Tennisabteilung des TSV Regglisweiler alles rund. Der geringe Mitgliederschwund verschafft fast grenzenlose Belegungsmöglichkeiten der vier Tennisplätze.

|

Mit 96 Mitgliedern ist die Zahl der Tennisbegeisterten in Regglisweiler geringfügig zurückgegangen. Abteilungsleiter Franz Guter gab bei der Jahreshauptversammlung den aktuellen Stand mit 58 Erwachsenen, 20 Jugendlichen, sieben Studenten und neun passiven Mitgliedern bekannt. In seinem Rechenschaftsbericht brachte Guter seine Freude darüber zum Ausdruck, dass nach dem Führungswechsel im Vorstand des TSV Regglisweiler und dem neuen Vorsitzenden Rupert Hummel, Ruhe eingekehrt sei.

Wie der Abteilungsleiter weiter berichtete, ist die Frühjahrsüberholung der Tennisplätze zum siebten Mal durch ein Nürnberger Spezialunternehmen erfolgt. Um Kosten zu sparen, habe man den Auftrag zusammen mit dem Tennisclub Dietenheim erteilt. Mit dem Dietenheimer Club ergebe sich auch in sportlicher Sicht eine sehr gute Zusammenarbeit, sagte Guter. Die restlichen Arbeiten an der Regglisweiler Anlage habe die Abteilung selbst übernommen. Wegen einer kaputten Walze musste ein solches Gerät von den Dietenheimern ausgeliehen werden. Da die Reparatur vier Monate dauerte, habe man von Josef Widmann eine Straßenwalze zur Verfügung gestellt bekommen. Der Bauhof habe zweimal den Graben zum Westhang hin ausgemäht.

Der Auftakt zur Saisoneröffnung begann im Mai mit einem Turnier. Besonders hervor hob Guter die Hobby-Dienstagsgruppen der bekannten A- und B-Doppel, die sich nach wie vor die gesamte Saison über bei jedem Wetter zum Tennisspielen treffen. Wegen Terminüberschneidungen mit den Fußballern (Weihungspokalturnier) habe man auf das Sommerfest verzichtet. Dafür feierten die Regglisweiler Tennisfreunde zusammen mit dem TC Dietenheim deren 40. Vereinsjubiläum. Nicht unerwähnt ließ der Abteilungsleiter, dass man sich im Frühjahr entschlossen habe, im Tennisheim einen neuen Boden zu verlegen. Nachdem die eingeholten Angebote zu teuer waren, habe man von Rudolf Rauer einen neuen und modernen Kunstharzboden spendiert und verlegt bekommen, auch weitere Unternehmen spendeten Geräte, Hilfe und Geld. Mit der Jahresabschlussfeier, von Andrea und Axel Siewert bestens organisiert, ging das Abteilungsjahr zu Ende.

Dem Kassenbericht von Elke Schoch folgte der Bericht von Sport- und Jugendwart Helmut Gröger. Er erwähnte die gute Aufbauarbeit der Jugend, die in der neuen Saison eine Knabenmannschaft meldet. Zufrieden zeigte sich Gröger über das Abschneiden der drei Tennisteams in den Punkterunden.

Die Wahlen waren schnell abgehandelt. Franz Guter bleibt weitere zwei Jahre Abteilungsleiter. Sein Stellvertreter Axel Siewert (in Bild und Ton von Abu Dhabi der Versammlung zugeschaltet), gab sein Jawort weiter zu machen. Bestätigt wurden außerdem: Elke Schoch (Kasse), Manuela Jüngling (Schriftführung), Andrea Siewert (Kulturwartin) und Getränkewart Egon Ott. Helmut Gröger bleibt Jugend- und Sportwart. Er wird von Ruth Gröger, Peter Maier und Werner Grandl unterstützt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen