SPITZEN UND NOTIZEN vom 18. April 2015

|

Ernüchterter Fan

Der Heroldstatter Bürgermeister Ulrich Oberdorfer ist bekennender Borussia Dortmund-Anhänger. Nicht selten trifft man den Schultes mit seiner schwarz-gelben Krawatte mit BVB-Emblem im Rathaus an. Damit nicht genug. Vergangenes Wochenende tauchte er in schwarz-gelber Fanmontur in der Galerie Frenzel auf, wo Künstler Janosch zu Gast war. Passend im Tigerenten-Look - schwarz-gelb sind auch die Farben von Janoschs famosen Figuren, dem kleinen Tiger und der Tigerente. Als Oberdorfer hörte, dass zwei der Radierungen mit dem BVB zu tun haben, gab es kein Halten mehr. Er kaufte sich ein 10 x 10 Zentimeter großes Bild, auf dem ein Tiger im schwarz-gelben Trikot ein Bein auf den Ball stellt und sagt: "Ich bin die starke Borussia Tiger." Außerdem die 20 x 25 Zentimeter große Spielszene, auf der Janoschs Figuren um den Ball kämpfen. Titel: "Dortmund, Du alter Fußballsieger." Bestimmt ist der Künstler auch ein Fan des Fußballclubs, freute sich Oberdorfer. Wenig später wurde er mit der nüchternen Realität konfrontiert: "Ich habe keine Ahnung vom Fußball. In Oberschlesien hieß eine Kohlengrube Borussia. Daher kann ich mir den Namen merken", erklärte Janosch.

Schnittige Amazone

Eine Mitarbeiterin in der rauen Männerwelt eines Bauhofs begrüßen zu können, dazu noch eine in ihrem Tätigkeitsfeld äußerst kompetente, kommt nicht alle Tage vor. Der Bauhof Erbach aber kann sich auf die "Amazone" freuen, nachdem der Technische Ausschuss des Gemeinderats ihrer Einstellung zugestimmt hat. Dass die Abstimmung geschlossen verlief, verwundert nicht, nachdem Stadtbaumeisterin Sandra Dolderer aus dem Bewerbungsschreiben zitiert hatte: extra starker Power-Compactor, einmalige Förder- und Verdichtungsleistung, Exaktschnittrotor und ein "Zero-Turn" - das Kraftpaket kann auf der Stelle wenden. Nach dieser Beschreibung ist auch klar, dass sich mit der Amazone "Profihopper SmartCut 4WDi", so der volle Name, die Frauenquote im Erbacher Bauhof nicht wirklich ändert, handelt es sich doch um einen Aufsitzrasenmäher des Herstellers Amazone für immerhin 35 000 Euro. Freuen werden sich die Benutzer des schnittigen Geräts trotzdem, ist sein Vorgänger doch nach sechs Jahren Dienstzeit in die Jahre gekommen und leistet seinen Dienst nur noch unwillig. Reines Bier

Zum 499. Mal wird kommenden Donnerstag, 23. April, der Jahrestag des deutschen Reinheitsgebotes für Bier gefeiert. Zu diesem Anlass soll weltweit der größte Bier-Gemeinschaftssud gebraut werden - fürs Guiness-Buch der Rekorde. Mit dabei: Braumeister Franz-Josef Schökle vom "Adler" in Oberstadion-Moosbeuren, der das Reinheitsgebot sehr schätzt. Um 15 Uhr mitteleuropäischer Zeit gehen die Braumeister in aller Welt zu Werke, nur die Malzsubstanz ist vorgegeben. Angemeldet haben sich Brauereien aus Afrika, den USA, Südamerika, Portugal und Europa, allein 17 aus Deutschland, darunter auch die Brauerschule Ulm. Exakt 499 Liter Adler-Bräu wird Schökle an dem Tag produzieren, einen Liter für jedes Jahr Reinheitsgebot.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Rinderflüsterer 

Ernst Hermann Maier setzt sich seit Jahrzehnten für das Wohl seiner Tiere ein. Fast hätte er deswegen seinen Hof verloren. weiter lesen